Bunte Farbtupfer in tristen Zeiten

Mit ein paar Handgriffen zuhause etwas verändern: Raumausstatterin gibt Tipps

Raumausstatterin Carola Borchers steht zusammen mit ihrem Bruder Frank Borchers in ihrem Geschäft in Harpstedt.
+
Beraten gern: die beiden Raumausstatter Carola Borchers und ihr Bruder Frank Borchers. Sie betreiben das gleichnamige Geschäft in Harpstedt.

Harpstedt – Lockdown und Homeoffice bedeuten viel Zeit zuhause. Da kann einem irgendwann schon mal die Decke auf den Kopf fallen. Jeden Tag von denselben Dingen umgeben sein, der ständige Blick auf die triste, weiße Wand. Wie wäre es in diesen Zeiten mit ein wenig Farbe? Eine bessere Jahreszeit für einen Tapetenwechsel gibt es doch kaum. Wie kann man mit wenig Aufwand viel verändern und welche Wandfarben liegen aktuell im Trend?

Raumausstatterin Carola Borchers vom gleichnamigen Geschäft in Harpstedt erklärt, wie man mit einfachen Tricks zuhause etwas verändern kann.

Einrichtungsstil spielt eine Rolle

Sie informiert, dass eine Veränderung vom Einrichtungsstil abhängig sei. „Es kommt immer darauf an: Wer viel hat, der reduziert etwas, um mehr Licht reinzubringen. Wer es steril hat, das merke ich, will es kuscheliger mit mehr Kissen haben“, sagt die Expertin. Zusammen mit ihrem Bruder Frank betreibt sie das Geschäft, das sich seit 1867 in der Samtgemeinde Harpstedt befindet, in sechster Generation. Unterstützt werden sie dabei von einer Gesellin sowie einer Auszubildenden.

Borchers weiß aus Erfahrung, dass viele ihrer Kunden mit neuen Gardinen mehr Farbe in ihr Heim bringen möchten. „Viele wollen Gardinen im Schlafzimmer, mehr als in anderen Räumen. Das bringt Gemütlichkeit.“

Grau und Gelb sind die Trendfarben

Die diesjährigen Trendfarben sind Gelb und Grau. Die seien nicht nur in der Mode im Trend, sondern auch bei der Inneneinrichtung. „Danach kann man sich ja orientieren“, so Borchers. Sei es bei Kissen, Decken oder der Wandfarbe.

Sie mag warme und kräftige Farben. „Ich persönlich bin seit Jahrzehnten ein Fan von Orange und Rot.“ Bei ihren Kunden seien die Wandfarben Beige, Braun und Grau beliebt.

Und wie kann ich ein kleines Zimmer optisch größer zaubern? „Spiegel helfen. Auch helle Wände machen einen Raum größer. Dunkle Wände hingegen machen ein Zimmer eher kleiner“, sagt Borchers. Sie berichtet, dass viele Kunden die Zeit nutzten, um ihr Zuhause ein wenig umzugestalten. „Wir haben im Moment kleinere Projekte. Viele denken sich: Jetzt machen wir das, jetzt haben wir Zeit.“ Und was sind kleine Projekte? „So etwas wie neue Gardinen, Plissees oder Rollos. Das hat zugenommen.“ Einige wollen sich ihr Wohnzimmer aber auch mit neuen Kissen und Deko aufhübschen. Die Kunden kämen unter anderem aus der Samtgemeinde, Wildeshausen, Twistringen, Stuhr und Bassum.

Eine einfache Möglichkeit, um es sich schön zu machen, seien Blumen und Pflanzen. „Pflanzen sorgen für schöne Atmosphäre, für eine bessere Raumluft und sie bringen Ruhe rein“, findet die Raumausstatterin. Um ein altes Möbelstick aufzuhübschen, empfiehlt sie Kreidefarbe. Sie selbst habe bei sich zuhause ebenfalls ein Regal mit Kreidefarbe bemalt.

Pflanzen bringen Ruhe in einen Raum

Und wie kann ich einen Raum gemütlicher gestalten? „Ich würde immer Teppichboden unter dem Sitzbereich oder Couchtisch haben. Gardinen sind mir wichtig, um den Raum runder zu machen, damit ich nicht auf Kanten und Scharniere gucken muss, die nicht immer so schön sind“, so die gelernte Diplomkauffrau. Zudem findet sie, dass warmes Licht eine schöne Atmosphäre in einen Raum bringt. Sie bevorzuge Hängeleuchten und Stehlampen.

Und wie sieht es mit Bildern aus? „Ich mag es, viele Fotos nebeneinander zu haben. Ich mag diesen Stilmix. Das können dann Farbbilder oder Familienbilder sein“, erzählt Carola Borchers.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut
Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus

Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus

Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus
Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Auf Standstreifen am Stau vorbei: Dreiste Fahrt führt zu Prügelei auf A1

Kommentare