Bürgerfrühstück: Interesse noch etwas mau

Harpstedt – Noch geht der Verkauf der Eintritt-Chips etwas schleppend über die Bühne – daher rührt die Kirchenstiftung der evangelisch-lutherischen Christusgemeinde nun ein weiteres Mal die Werbetrommel für das „erste Harpstedter Bürgerfrühstück“ am Sonntag, 28. Juli, ab 10 Uhr auf dem Marktplatz in Harpstedt.

Sollte das Wetter wider Erwarten nicht mitspielen, wird das Event in die Christuskirche verlegt. Zusammen frühstücken in zwangloser Atmosphäre (bis 12 Uhr), Freunde treffen, Klönschnack und Austausch – all das sollte doch ganz nach dem Geschmack der Bürgerinnen und Bürger sein.

Für fünf Euro kann jeder mitfrühstücken; Eintritts-Chips zu diesem Preis gibt es aus organisatorischen Gründen allerdings nur im Vorverkauf, und zwar bis zum 14. Juli bei Schreibwaren Beuke und im Harpstedter Kirchenbüro. Es besteht die Möglichkeit, einen oder auch zwei Tische zu reservieren. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Etwaige Überschüsse aus der Veranstaltung kommen der Harpstedter Kirchenstiftung zugute.

Dem Bürgerfrühstück geht ab 9.30 Uhr eine gemeinsame Open-Air-Andacht mit Pastorin Elisabeth Saathoff voraus. Bierzeltgarnituren werden auf dem Marktplatz aufgestellt sein. Für das Bürgerfrühstück stellt die Kirchenstiftung Brötchen und Getränke zur Verfügung. Beilagen, Aufschnitt, Marmelade, Teller, Tassen und Besteck soll jeder Teilnehmer selbst beisteuern. Die Weinstandgruppe bietet zusätzlich an einem eigenen Stand weitere Getränke an, „auch geistreiche“. Zusätzlich lockt Kaffeehaus-Musik unter freiem Himmel, und die Malteser stellen für Kinder ihre Hüpfburg auf.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Meistgelesene Artikel

Frauenhaus derzeit voll belegt

Frauenhaus derzeit voll belegt

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Müll in der Landschaft, E-Scooter bei Unfall zerstört

Gute Nachricht: Seit Sonntag keine neuen Infizierten

Gute Nachricht: Seit Sonntag keine neuen Infizierten

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Susanne Mittag kritisiert Fleischindustrie

Kommentare