INTERVIEW mit Bürgermeister Hartmut Post

Dünsens Bürgerauto fährt nun auch zum Impfzentrum

Seit der symbolischen Fahrzeugschlüsselübergabe mit Fahrdienstleiter Hartwig Jabusch (links) und Bürgermeister Hartmut Post (rechts) hat das Dünsener Bürgerauto schon viele Sammelfahrten absolviert. Der Service wird in der Pandemie beibehalten.
+
Seit der symbolischen Fahrzeugschlüsselübergabe mit Fahrdienstleiter Hartwig Jabusch (links) und Bürgermeister Hartmut Post (rechts) hat das Dünsener Bürgerauto schon viele Sammelfahrten absolviert. Der Service wird in der Pandemie beibehalten.

Dünsen – Das Dünsener Bürgerauto stellt mit Sammelfahrten mehr Mobilität sicher – ein Angebot insbesondere für Einwohner, die nicht mehr so mobil sind. Wie kann der kostenfreie Service auf Anruf in Coronazeiten beibehalten werden? Darüber sprach unsere Zeitung mit Bürgermeister Hartmut Post.

Frage: Herr Post, fährt das Bürgerauto weiterhin – trotz des Lockdowns?

Post: Ja. Unser Fahrdienstleiter Hartwig Jabusch hat mich darum gebeten, die Öffentlichkeit mal darauf aufmerksam zu machen. Wir haben das Gefühl, dass die Leute im Moment nicht gern anrufen mögen. Deshalb zur Klarstellung: Wir fahren weiterhin. Und zwar selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften. Neuerdings geht’s übrigens auch zum Impfzentrum nach Wildeshausen. Dorthin hat das Bürgerauto am Donnerstag erstmals zwei Personen befördert.

Frage: Was ist erforderlich und wird getan, um das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus zu minimieren?

Post: Im Bürgerauto ist eine den Fahrgastraum abtrennende Plexiglasscheibe eingebaut. Neben Desinfektionsmittel habe ich einen neuen Schub FFP2-Masken gekauft. 200 Stück. Ein Teil davon wird für die Ratsmitglieder benötigt. 60 habe ich Hartwig Jabusch soeben gebracht. Die benötigen in erster Linie die Fahrer des Bürgerautos, wenn sie Fahrgästen in den Van helfen. Aber natürlich bekommen auch die mitfahrenden Bürgerinnen und Bürger je eine FFP2-Maske, sollten sie – aus welchen Gründen auch immer – mal selbst keine dabei haben. Nach jeder Fahrt wird der Wagen ganz streng nach Vorschrift desinfiziert.

Frage: Befördern Sie ausschließlich Einwohner aus Dünsen oder auch gelegentlich „Auswärtige“?

Post: Anfragen, ob wir mal einen Harpstedter mitnehmen könnten, kommen vor. Haben wir Platz im Fahrzeug, machen wir das selbstverständlich. Allerdings: Die Plätze sind begrenzt.

Frage: Besonders während der Pandemie! Das Gros der Sitze im Siebensitzer müssen sie freihalten. Das schränkt die Ausnutzung der Kapazität erheblich ein. Oder?

Zwei Fahrgäste sind zulässig

Post: Ja. Ich habe Rücksprache mit dem Gesundheitsamt gehalten und mich erkundigt, wie viele Personen im Auto erlaubt sind. Aktuell kann der Fahrer zwei Fahrgäste mitnehmen.

Frage: Mit dem Lebensalter steigt das Risiko schwerer Krankheitsverläufe im Falle einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2. Die ehrenamtlichen Fahrer gehören ja bekanntlich nicht mehr zur jungen Generation. Halten trotz der Coronapandemie noch alle zur Stange? Oder müssen Sie auf den einen oder anderen verzichten?

Post: Von zehn sind laut Hartwig Jabusch acht noch dabei – zwei hingegen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr.

Anmeldung per Telefon

Frage: Wohin fährt das Bürgerauto?

Post: Etwa zu den Einkaufsmärkten und Ärzten nach Harpstedt. Bei Bedarf legt es auch einen Halt beim Wesselhof in Dünsen ein. Jeden Donnerstag geht es zur Tafel. Was nach wie vor viel nachgefragt wird, sind Fahrten zu Fachärzten im medizinischen Versorgungszentrum in Wildeshausen.

Frage: Wie können sich Bürger für eine Sammelfahrt anmelden?

Post: Telefonisch unter der Rufnummer 0172/425 69 33.

Von Jürgen Bohlken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Meistgelesene Artikel

Hoher Blechschaden und Staubildung nach Unfällen auf der A1

Hoher Blechschaden und Staubildung nach Unfällen auf der A1

Hoher Blechschaden und Staubildung nach Unfällen auf der A1
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Kommentare