„Offene Türen“ der Budo-Sportakademie

Alle Erwartungen übertroffen

Beim Kickboxen (oben r.) kam die neueste Errungenschaft der Akademie, ein Ganzkörperschutzanzug, zum Einsatz. Mit einer Jiu-Jitsu-Show glänzte die Jugendgruppe „Ninjas“ (oben l.). Auch die neuen Fitnesskurse und Thai-Bo wurden vorgestellt.
+
Beim Kickboxen (oben r.) kam die neueste Errungenschaft der Akademie, ein Ganzkörperschutzanzug, zum Einsatz. Mit einer Jiu-Jitsu-Show glänzte die Jugendgruppe „Ninjas“ (oben l.). Auch die neuen Fitnesskurse und Thai-Bo wurden vorgestellt.

Harpstedt – Alle Erwartungen bei Weitem übertroffen habe am Sonnabend die Resonanz auf den Tag der offenen Tür der Budo-Sportakademie Harpstedt am Amtmannsweg, sagt Betreiber Olaf van Ellen. Überschüsse vom Glücksrad sowie aus dem Verkauf von Speis’ und Trank fließen an die Jugendpflege Harpstedt. „Es war uns wichtig, dass Kinder und Jugendliche etwas von dieser Spende haben. Wir runden den Betrag auf 250 Euro auf“, erläutert van Ellen.

Sämtliche Gruppen der Budo-Sportakademie beteiligten sich am großen Showprogramm. „Es ging uns nicht primär darum, neue Mitglieder zu gewinnen. Vielmehr sollten sich unsere Mitglieder, vor allem die Kinder, mal wieder präsentieren können. Im Jiu-Jitsu gaben die Minis – die jüngsten sind drei – sowie die Power Kids im Alter von sechs bis zehn Jahren und die älteren Ninjas Kostproben ihres Könnens. Unsere Kickboxer, die momentan einen riesigen Zulauf erfahren, glänzten ebenfalls mit einer tollen Vorführung. Dabei kam ein neu angeschaffter Ganzkörpervollschutzanzug zum Einsatz. Der eignet sich übrigens auch bestens für Selbstverteidigungskurse für Frauen“, weiß van Ellen. Techniken aus dem „Atemi Combat System“ gab es am Tag der offenen Tür auch zu bestaunen.

Thai-Bo kommt demnächst hinzu

Zudem bewarb die Budo-Sportakademie ihr neues Fitnessangebot. Die Übungsleiterinnen Michaela Fechtmann und Britta Kaiser begeisterten mit einem Power-Yoga- und Aerobic-Showteil. Zusammen mit Kickboxern und Atemi-Combat-Sportlern, darunter der 67-jährige Wolfgang Wehrhahn, präsentierten sie zudem Thai-Bo. „Das werden wir in Kürze zusätzlich anbieten“, kündigt Olaf van Ellen an.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“

„2G-Regel wäre der Todesstoß für den Handel“
Neues Grundstück für Grashorn

Neues Grundstück für Grashorn

Neues Grundstück für Grashorn
Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt

Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt

Kreuzungsbereich Bahnhofstraße wird voll gesperrt
Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Ihren Oldie mit Stern fuhr einst Heinz Schenk

Kommentare