Brevetierungsritual: Zehn neue Taucher in die Unterwasserwelt aufgenommen

Von Neptun höchstpersönlich vereidigt

+
Anlässlich des Brevetierungsrituals schlüpfte Tauchlehrer Ulf Malinowski (rechts) in die Rolle des Neptun.

Harpstedt - Für Tauchlehrer Ulf Malinowski in der Rolle des Neptun und seine Begleiterin „Süßlippe“ alias Susanne Sandstede von den „Harpstedter Haien“, den Wassersportlern des HTB, gab es dieser Tage viel zu tun: Zehn neue Taucher wollten in die Unterwasserwelt aufgenommen werden. Dazu mussten sie einen Eid vor „Neptun“ ablegen und unter Wasser durch einen Schnorchel trinken – beileibe kein leichtes Unterfangen. Ein leichter Hieb mit einer Taucherflosse auf den Po rundete das Brevetierungsritual ab. Beim anschließenden Anbaden konnte sich der stellvertretende Spartenleiter Wilfried Kemper nicht mehr auf den Beinen halten – und stürzte zur allgemeinen Erheiterung ins kalte Freibad-Nass.

Eltern und das „Eventteam“ der „Haie“ hatten leckere Salate zubereitet. Dazu wurden verschiedene Getränke gereicht. Die Teilnehmer feierten mit sichtlich viel Spaß bis tief in die Nacht hinein. Nachfolgend die Namen der brevetierten Taucher im Überblick.

• Grundtauchschein: Mattis Rottmann, Steffen Bischoff, Malte Kemper, Isabel Strupat, Thole Boockhoop und Tarik Blocksdorff.

• Bronze-Brevet: Janina Kemper, Marion und Holger Grambardt. Nicht anwesend waren Stefan Zimmermann und Christina Oetjen.

eb

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare