„Blaso“ und Jugendfeuerwehr Beckeln: Personelle Veränderungen nach Wahlen

Zwei Aushängeschilder in Sachen Aktivität

+
Nach Wahlen und Ehrungen im Verlauf der gemeinsamen Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchesters und der Jugendfeuerwehr Beckeln: Peter Sparkuhl, Hilke Harms, Heiner Oestermann, Sonja Schröder, Hermann Hartlage, Inge Meyer, Volker Bahrs, Angela Würdemann, André Gerke, Werner Bahrs, Ines Evers, Marlis Holste, Kristina Sander, Torsten Bahrs, Ralf Asendorf, Simone Meyer, Matthias Kastendiek, Ramona Barg und Frank Bollhorst (von links).

Beckeln - 38 Proben hat das Jugendblasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln, „Blaso“ genannt, im vergangenen Jahr absolviert, und zwar jeweils montags ab 19.30 Uhr im Feuerwehrhaus. Bei 20 Auftritten, darunter Scheunenkonzert und Oktoberfest, stellte es seine musikalische Bandbreite unter Beweis. Das berichtete der stellvertretende Orchestervorsitzende Torsten Bahrs am Montagabend während der gemeinsamen Jahreshauptversammlung des „Blaso“ und der Jugendfeuerwehr Beckeln. Die Nachwuchsbrandschützer, ebenso ein Aushängeschild in Sachen Aktivität, errangen auf Kreisebene zum zehnten Mal den Gesamtsieg in der Mini-Olympiade.

Mit zwei Gruppen ging die Jugendfeuerwehr Beckeln im Juli 2015 beim Landesentscheid in Duderstadt an den Start, wo sie einen achtbaren und einen hervorragenden Platz belegte. Zur Sprache brachte Jugendwart André Gerke ferner die Verleihung der Leistungsspange in Oldenburg, 17 in verschiedenen Wettbewerben errungene Urkunden und die Teilnahme am Kreiszeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Diepholz in Twistringen in den Sommerferien, ferner 29 geplante und durchgeführte Dienste und Veranstaltungen sowie einige Sonderdienste.

Das „Highlight“ des Blasorchesters war im Juli die Mitwirkung an der Jubiläumsfeier der „Grünröcke“ anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Schützenvereins Beckeln gewesen. Dort eröffnete das „Blaso“ zusammen mit den Harpstedter „Pragern“ den Abend und heizte die Stimmung im Zelt, wo ohnehin schon sommerliche Bullenhitze herrschte, so richtig an, bis die Band spielbereit war.

Nach einem Austritt und vier Neuaufnahmen zählt das Orchester nun 78 Mitglieder; 33 davon sind weiblich. Ein Scheunenkonzert werde es 2016 nicht geben, dafür aber im Sommer ein Open-Air-Konzert, kündigte Orchesterchef Frank Bollhorst an. In der Jugendfeuerwehr sind mit 16 männlichen und 15 weiblichen Mitstreitern beide Geschlechter nahezu gleich stark vertreten. Es gab sechs altersbedingte Abgänge und zwei Austritte, aber auch fünf Neuaufnahmen.

Die Wahlen während der Versammlung zogen personelle Veränderungen nach sich. André Gerke kandidierte nicht wieder für die Ämter, die er bislang bekleidet hat: Als zweite stellvertretende Orchestervorsitzende rückte Simone Behnken für ihn nach. Als Jugendwart der Jugendfeuerwehr „beerbte“ ihn indes der bisherige zweite stellvertretende Jugendwart

Sparkuhl: „Hier stehen

alle hinter euch“

Matthias Kastendiek, dessen Posten wiederum Ramona Barg übernahm.

Der stellvertretende Orchestervorsitzende Torsten Bahrs erfuhr Bestätigung in seinem Amt. Ebenso wählten die Mitglieder den ersten stellvertretenden Jugendwart Timo Gralheer, die stellvertretende Kassenwartin Vanessa Wehrenberg, die stellvertretende Schriftführerin Ramona Barg und die stellvertretende Dirigentin Angela Würdemann sowie Pressesprecher Christian Bahrs wieder. Seit dem 1. Januar 2016 ehrt der Landesfeuerwehrverband Männer und Frauen für 25, 40, 50, 60 und 70 Jahre Mitwirkung in der Feuerwehrmusik. Daraus resultierte in der Versammlung eine Reihe von Auszeichnungen.

In seinem Grußwort bedankte sich der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Stefan Wacholder für die geleistete Arbeit. Sein Dank galt vor allem den Betreuern. Ohne sie wäre die Jugendfeuerwehr nicht das, was sie jetzt sei. „Ihr schwebt im gesamten Land Niedersachsen auf einem hohen Niveau. Dies ist nur möglich, weil hier in Beckeln alle hinter euch stehen“, sagte der Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzende Peter Sparkuhl. Er brachte sowohl gegenüber der Jugendfeuerwehr als auch gegenüber dem Orchester seine Anerkennung zum Ausdruck. Zu den weiteren Gästen zählten Beckelns Bürgermeister Heiner Thöle sowie Beckelns Ortsbrandmeister Werner Bahrs mit Stellvertreter Dieter Spreen, der stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Heuermann und der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrt Hans-Ulrich Otto.

• EHRUNGEN UND NEUAUFNAHMEN:

Geehrt für (mindestens) 25 Jahre im Bereich der Feuerwehrmusik: Kristina Sander, Torsten und Volker Bahrs (alle 25 Jahre), Sonja Schröder, (26), Hilke Harms (29), Ines Evers (30), Marlis Holste, Hermann Hartlage (beide 34) sowie die „Blaso“-Gründungsmitglieder Angela Würdemann, Heiner Oestermann, Inge Meyer, Frank Bollhorst, Werner Bahrs und Ralf Asendorf (alle 35 Jahre).

Neu aufgenommen in das Jugendblasorchester: Thies Maschmann, Yara Döpke, Henning Schröder, Jaron Töllner.

Neu aufgenommen in die Jugendfeuerwehr Beckeln: Manja Corßen, Yara Döpke, Shirley Hinrichsen, Rafal Radomski, Justin Schröder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Alleskönner-Alu oder Edel-Carbon: Rahmen für Radler

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnt Hinspiel gegen Domzale

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare