Neue Heißausbildung bei Rastede ab April möglich

Björn Sienknecht zum Löschmeister befördert

Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf (links) befördert Björn Sienknecht (Mitte) zum Löschmeister. Frank Bollhorst (stellvertretender Gemeindebrandmeister) gratulierte. - Foto: Bahrs

Colnrade - Björn Sienknecht, Atemschutzwart der Samtgemeinde Harpstedt, ist neuer Löschmeister. Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf beförderte ihn während der Sitzung der Ortsatemschutzwarte und -sicherheitsbeauftragten der Feuerwehren. Sienknecht und Jana Wachendorf (Samtgemeindesicherheitsbeauftragte) hatten zur alljährlichen Sitzung in das Feuerwehrhaus Colnrade eingeladen.

In seinem Jahresrückblick berichtete Sienknecht über die durchgeführte Atemschutzübung bei der Firma Beckmann in Beckeln. Außerdem nahmen zum ersten Mal einige Kameraden aus der Samtgemeinde im vergangenen Jahr an einer Heißausbildung in einem Brandschutzcontainer in Bad Zwischenahn teil.

Derzeit gebe es in den sieben Ortswehren zusammengerechnet 137 Atemschutzgeräteträger, wovon elf weiblich seien, so der neue Löschmeister.

An drei Feuerwehren in der Samtgemeinde wurde jeweils eine Rettungstasche, in der eine Atemluftflasche, ein Schlauch mit einem Y-Endstück, ein zusätzlicher Lungenautomat sowie ein luftdurchströmender Flucht-retter (Respihood) enthalten sind, verteilt. Sobald sich ein Atemschutztrupp bereit macht, rüstet sich eine weitere Mannschaft als Sicherheitstrupp mit Atemschutzgeräten und der Rettungstasche aus.

Desweiteren hat jede Ortsfeuerwehr ein Schlauchpaket, bestehend aus einem 30 Meter C-Druckschlauch, einen Kugelhahn sowie ein Hohlstrahlrohr, bekommen.

Über die Einsätze im vergangenen Jahr berichtete Jana Wachendorf. Viel zu erzählen hatte sie aber nicht, denn es gab im vergangenen Jahr lediglich neun kleinere Unfälle in den Wehren.

Neben der Atemschutzunterweisung und den Besuchen der Übungsanlage in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee gibt es in diesem Jahr eine Neuerung in der Heißausbildung. Denn an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy (Rastede) hat der Oldenburgische Feuerwehrverband einen Brandcontainer aufgestellt. Dieser steht den Feuerwehren ab April zur Verfügung. - cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

Dem Gewächshaus wieder Leben eingehaucht

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

„Genuss am Fluss“ steht „auf drei guten Säulen“

Kommentare