Bilderreise durch Nachbars Garten

Blütenpracht, von unten betrachtet: Die Rosen an Geertje Haals Haus gedeihen prächtig. 
Foto: Haal
+
Blütenpracht, von unten betrachtet: Die Rosen an Geertje Haals Haus gedeihen prächtig. Foto: Haal
  • Katia Backhaus
    vonKatia Backhaus
    schließen

So viele tolle Gärten – auf unseren Aufruf, uns Fotos von Pflanzen, schön gestalteten Ecken, Teichen und Co. zu schicken, haben sich viele Menschen gemeldet. Anlass für die Aktion war der Ausfall der Tour „In Nachbars Garten“ aufgrund der Corona-Pandemie. Daraus ist nun eine Bilderreise geworden.

Harpstedt – Es hätte die zehnte Tour „In Nachbars Garten“ sein sollen – doch aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Samtgemeinde Harpstedt und das Gästeführungsteam die Veranstaltung absagen. Stattdessen gibt es nun also eine „Bilderreise durch Nachbars Garten“. Anbei die Fotos sowie einige Zeilen zu den verschiedenen Gärten, die uns unsere Leser geschickt haben.

Hadelers mögen es einfallsreich

„Seit der ,Nachbars-Garten-Tour‘ 2018, bei der unser Garten besucht wurde, hat mein Mann wieder schöne, neue Ecken gestaltet“, schreibt Susanne Hadeler aus Kirchseelte. Offenbar haben sie und ihr Partner Harald großen Spaß daran, ausrangierte Stücke auf kreative Art und Weise neu zu beleben: Auf dem Foto ist ein alter Werkzeugkasten, mit Hauswurz bepflanzt, zu sehen. Außerdem basteln sie Besteck-Vögel und -Spinnen. „Die verkaufen wir auch, falls mal jemand ein individuelles Geschenk braucht“, teilen Hadelers mit. Wer Interesse hat, kann sie unter Telefon 04206/6935 kontaktieren.

Anke Rüdebusch liebt ihre „uralte“ Rose

„In unserem Garten darf vieles wachsen, was anderen weniger gefällt“, erzählt Anke Rüdebusch. Dazu zählten etwa Margeriten sowie der einfache rote Mohn. „Was besonders leuchtet, ist zur Zeit der gelbe und orangfarbene Mohn. In ihm summt und brummt es den ganzen Tag.“

Besonders wichtig ist für Rüdebusch aber ihre Rose. Sie gehöre zu einer „uralten“ Sorte, von der sie vor vielen Jahren ein Stück geschenkt bekommen habe, schreibt die Winkelsetterin. „Der ,Verschenker‘ erzählte mir: Sie stammt von meiner Oma, die sie von ihrer alten Nachbarin in jungen Jahren bekommen hatte, die wiederum sie auch schon vererbt bekommen habe...“. Die Pflanze verbreite sich über unterirdische Ausläufer, bleibe kurz, wenn sie genug Luft habe, und wachse ansonsten in die Höhe ans Licht. „Dort bildet sie viele Blüten aus, die einmalig ein paar Tage blühen und einen Duft verströmen wie alle Rosen dieser Welt zusammen.“

Kastendiecks leben in einem Paradies

Bei Kastendiecks in Klosterseelte ist klar: „Der Garten ist das Paradies meiner Frau Renate“, schreibt Günther Kastendieck. Auch dort blühten die Rosen „sehr schön“, trotz des Ärgers, den die Wühlmäusen verursacht hätten. Sechs Rosen seien den Nagern zum Opfer gefallen, berichtet Kastendieck: „Die Rosen hatten wunderbar ausgetrieben und wurden dann welk. Man hatte erst gemeint sie hätten noch mal Forst bekommen, nur leider war das nicht der Fall, sondern man konnte die Stiele so aus dem Boden nehmen und den noch verbliebenen Stumpf erkennen.“

Er selbst „genieße die prächtige Anlage, mähe nur den Rasen“ und arbeite ausschließlich auf Anordnung seiner Frau – „um nichts zu zerstören“.

Geertje Haal blickt von oben aufs Grün

Vor sechs Jahren öffnete Geertje Haal ihren Garten in Beckeln zum ersten Mal zur öffentlichen Besichtigung. Seitdem sei sie jedes Jahr bei der Tour dabei, schreibt sie. Um zur Bilderreise beizutragen, hat sie neue Perspektiven gewählt: „Ich habe dieses Mal meinen kleinen Garten von oben fotografiert.“ Interessant ist auch ein zweites Bild, das sie an ihrer bewachsenen Hausecke von unten aus aufgenommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Meistgelesene Artikel

Autospiegel demoliert

Autospiegel demoliert

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

90-Jähriger erinnert sich an das Kriegsende

Bundes- und Landespreise gewonnen

Bundes- und Landespreise gewonnen

Zwei Millionen Euro vom Land

Zwei Millionen Euro vom Land

Kommentare