Genossenschaft verabschiedet langjährigen Geschäftsführer Heiner Göbberd

Ein Berufsleben im Zeichen der Viehvermarktung

1995 war Heiner Göbberd als Nachfolger von Bernhard Wöbse zum Geschäftsführer der in Harpstedt ansässigen Viehvermarktungsgenossenschaft aufgestiegen. - Archivfoto: Bohlken

HARPSTEDT - Sein beruflicher Werdegang stand 47 Jahre lang im Zeichen der Viehvermarktung. Nun sieht Heiner Göbberd seinem Ruhestand entgegen.

Bei der Viehvermarktungsgenossenschaft (VVG) in Harpstedt hatte er in jungen Jahren schon seine Ausbildung zum Großhandelskaufmann absolviert. Er wurde dann als Mitarbeiter weiter beschäftigt und übernahm 1995 als Nachfolger von Bernhard Wöbse die Geschäftsführung. An der Vorstandsspitze stand damals als Vorsitzender übrigens Herwig Wöbse aus Stiftenhöfte, der jetzige hauptamtliche Bürgermeister der Samtgemeinde Harpstedt. Bereits seit den 1980er-Jahren hatte Heiner Göbberd als stellvertretender Geschäftsführer gewirkt. Nach seinem Aufstieg an die Spitze führte er die Viehvermarktungsgenossenschaft mit Hartmut Wenke als Stellvertreter an seiner Seite durch gute Jahre, aber auch durch sehr schwierige, etwa bedingt durch Fleischpreisverfälle oder die BSE-Krise.

Schon bald wird sich Göbberd ins Private zurückziehen. „Bis Ende April stehe ich bei der Genossenschaft noch in Lohn und Brot“, sagt der Harpstedter, der im Zuge der rückwirkend zum 1. Januar 2015 vollzogenen Fusion mit der Twistringer Viehvermarktung geschäftsführendes Vorstandsmitglied blieb. „Der Standort Harpstedt bleibt erhalten“, resümiert er am Ende seines Berufslebens durchaus mit einer gewissen Genugtuung. Das sei ihm wichtig gewesen. Mit der Fusion gingen naturgemäß Umstrukturierungen einher.

Die Geschäfte der gesamten Genossenschaft, der jetzigen Raiffeisen-Viehvermarktung Harpstedt-Barnstorf-Twistringen mit Sitz in Twistringen, führt Patrick Wilkens. Der Jahresumsatz bewegt sich im Bereich des Vier- bis Fünffachen dessen, was früher die VVG Harpstedt-Heiligenrode erwirtschaftete.

Ihre Generalversammlung bestreitet die Raiffeisen-Viehvermarktung Harpstedt-Barnstorf-Twistringen am Donnerstag, 7. April, im Koems-Saal an der Wildeshauser Straße in Harpstedt. Beginn ist um 18 Uhr.

Den Regularien schließen sich die Verabschiedung von Heiner Göbberd und ein gemeinsames Essen an. Die Genossenschaft wolle sich bei ihm und seiner Frau Ursel für deren Lebensleistung bedanken, heißt es in einem Schreiben des Vorstands an die Mitglieder. Nach dem Ende des „offiziellen Teils“, etwa gegen 22 Uhr, werde genügend Zeit verbleiben, um sich „im persönlichen Gespräch auszutauschen“.

Die Tagesordnung beinhaltet neben dem Geschäftsbericht, der Erläuterung des Jahresabschlusses, Berichten des Aufsichtsrates über seine Prüfungstätigkeit und das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung 2015 sowie der Feststellung des Jahresabschlusses 2015 auch Wahlen: Satzungsgemäß scheiden Jens Schwichtenberg sowie Arndt Meyer-Dierks aus dem Aufsichtsrat der Genossenschaft aus – und Dirk Frahne aus dem Vorstand.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Langer Shoppingtag in Wildeshausen geplant

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare