Beim Melken kommen ihm die besten Ideen

„Kultur am Glockenturm“: Schreibender Ökobauer gastiert in Dünsen

+
Wenn sich einer als Landwirt durchs Leben schlägt, dann kann er was erzählen: Matthias Stührwohlt. 

Dünsen - Wenn sich Matthias Stührwoldt vorstellt, dann reichen ihm dafür wenige Worte. Er sei Ökobauer aus Stolpe im Kreis Plön mit 70 Hektar Grünland und 60 schwarzbunten Kühen – außerdem verheiratet und Vater von fünf Kindern. Auch ja, einen Fernseher besitze seine Familie auch, erwähnt er beiläufig. Damit hat er bereits die „Eckpfeiler“ beschrieben, aus denen er Honig für seine Geschichten saugt. 

Denn der plattdeutsch sprechende Stührwohlt ist ein schreibender Bauer; als solcher versteht er es, Menschen in seinen Bann zu ziehen. Am Freitag, 16. März, setzt er mit einem um 20 Uhr beginnenden Gastspiel in der Zufluchtskirche in Dünsen die Reihe „Kultur am Glockenturm“ fort. Er will dort mit Geschichten und Anekdoten aus eigener Feder punkten.

Stührwoldt beschreibe den landwirtschaftlichen Alltag zwischen Wiederkäuern, Existenzängsten und kleinen Glücksmomenten, weiß Frank Schadwinkel aus dem „Kultur am Glockenturm“-Orga-Team. Er ist sich sicher: „Das wird bestimmt ein vergnüglicher Abend mit Geschichten, in denen man sich zum Teil auch wiedererkennt.“

Der Gast aus Schleswig-Holstein schrieb schon in jungen Jahren für die „Unabhängige Bauernstimme“, später dann für die „taz“. Seit 2010 hat er als Autor Anteil an der NDR-Sendereihe „Hör mal’n beten to“. 2003 erschien sein Erstlingswerk „Verliebt Trecker fahren“. Seine „Melkbuerngeschichten“ publizierte er im September 2016. Überhaupt, so sagt Stührwoldt, kämen ihm die besten Ideen für Geschichten beim Melken. 13 Bücher und acht Hörbücher hat seine Kreativität mittlerweile hervorgebracht. Und der schreibende Bauer schreibt eifrig weiter.

Der Vorverkauf für das Gastspiel in der Zufluchtskirche läuft. Karten gibt es zum Stückpreis von zehn Euro auf dem Wesselhof in Dünsen, bei Schreibwaren Beuke in Harpstedt sowie in der Gildebuchhandlung in Wildeshausen. Vorbestellungen sind unter Tel.: 04224/1363 (Anrufbeantworter) oder 04244/96 74 03 möglich. Wer das Ticket an der ab 19.30 Uhr geöffneten Abendkasse erwirbt, zahlt zwölf Euro. - eb/boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer Sounds“ in Bremen 

„Summer Sounds“ in Bremen 

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Meistgelesene Artikel

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare