Tierheim in Bergedorf vermittelt

Herzlos: Unbekannter setzt drei Kaninchen im Wald aus

+
Ausgesetzt: Die Kaninchen wurden auf einer Fläche im Wald entdeckt.

Beckeln - Einen ungewöhnlichen und schockierenden Fund machten am Mittwoch am frühen Morgen Jogger in einem Waldgebiet zwischen Beckeln und Abbenhausen. Sie entdeckten an dem kühlen Morgen mitten in der Natur einen Kleintierkäfig mit drei Kaninchen, die offenbar mit nur ein wenig Futter ausgesetzt worden waren. Im Käfig saß ein Tier, ein weiteres fanden die Jogger unter einer Decke, ein drittes Kaninchen war bereits ausgebrochen und hoppelte im Wald umher.

Weil die Sportler nicht wussten, wie sie das Tier einfangen sollten, riefen sie die Harpstedter Tierärztin Wiebke Miesner an. Diese schickte Helfer in das abgelegene Gebiet. „Der Bereich war offenbar schwer zu finden“, so Miesner. „Es hat nicht den Anschein, dass die Person, die die Kaninchen dort ausgesetzt hat, darauf hoffte, dass ein Mensch sie entdeckt. Vielleicht wollte er einfach nur, dass der Fuchs sie findet“, fügt sie sarkastisch hinzu.

Die Helfer brachten die zwei Häsinnen und den Bock in einem Auto zur Tierarztpraxis. „Wir haben sie gepflegt und über Nacht dort behalten“, berichtet Wiesner. „Die Tiere waren recht gepflegt und gesund. Sie hatten nur ein wenig zu lange Krallen.“ Offenbar wurden die Tiere zuvor nicht im Freien gehalten. Sie sind schon erwachsen und wiegen rund zwei Kilogramm.

In Sicherheit: Zwei der gefundenen Kaninchen im Wagen, der sie zur Tierärztin brachte.

„Wir konnten die drei nicht hierbehalten“, so die Veterinärin. „Deshalb haben wir bei der Gemeindeverwaltung angerufen.“ Dort habe man aber signalisiert, dass man nicht helfen kann. Das Tierheim in Ganderkesee-Bergedorf sei dafür zuständig. Nach einem Anruf, so Miesner, habe das Tierheim die Kaninchen dann auch abgeholt. Die Ärztin fragt sich nun, warum jemand die Tiere einfach im Winter draußen aussetzt. „Das ist herzlos. In der Regel sollte man sie doch auf privatem Weg weggeben können“, glaubt sie. Der gleichen Meinung sind auch die Mitarbeiter des Tierheims. Sie befürworten die Vermittlung und nehmen nur Fundtiere an. Die Kaninchen werden jetzt gegen eine Spende an Interessierte abgegeben. Telefonischer Kontakt ist unter 04222/8058747 möglich. Per E-Mail ist das Tierheim unter info@tierheim-bergedorf.de zu erreichen.

www.tierheim-bergedorf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Deutschland will mehr für Verteidigung tun

Tausende Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

Tausende Schüler demonstrieren gegen Klimawandel

Feuer in Dörpel: Kartoffelhalle in Flammen

Feuer in Dörpel: Kartoffelhalle in Flammen

Ein Hauch von Frühling: Raus aus der Winterjacke

Ein Hauch von Frühling: Raus aus der Winterjacke

Meistgelesene Artikel

Planänderung für kleinteiligeres Wohnen in Spasche kommt voran

Planänderung für kleinteiligeres Wohnen in Spasche kommt voran

Weymann schließt in der Innenstadt

Weymann schließt in der Innenstadt

Rund 80 Interessierte treffen sich zur Infoveranstaltung im „Wildeshauser Hof“

Rund 80 Interessierte treffen sich zur Infoveranstaltung im „Wildeshauser Hof“

15-jährige Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Auto

15-jährige Radfahrerin stürzt nach Zusammenstoß mit Auto

Kommentare