Intensive Vorbereitung

Beckeln kommt beim Landesentscheid auf Platz 29

+

Beckeln - Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte hat die Freiwillige Feuerwehr Beckeln an einem Landesentscheid teilgenommen – und sich dabei ganz ordentlich geschlagen.

In Klein Meckselen im Landkreis Rotenburg ging die Wettbewerbsgruppe in der Klasse der „wasserführenden Fahrzeuge“ an den Start und kam bei insgesamt 32 Wettbewerbern auf Rang 29. Sie hatte sich mit einer sehr guten Leistung beim Bezirksentscheid dafür qualifiziert. 

Im Wettbewerb galt es, einen Löschangriff innerhalb einer vorgegebenen Zeit aufzubauen. Eine wichtige Rolle mit Blick auf die Gesamtwertung spielte dabei die Einhaltung der Zeittakte. Am Ende mussten jeweils Angriffstrupp, Gruppenführer, Melder und Maschinist verschiedene Sonderprüfungen (wie Koordinaten bestimmen, Knoten und Stiche legen) absolvieren. Die Beckelner (unser Bild) hatten sich mehr als drei Monate lang intensiv vorbereitet; sie absolvierten in Klein Meckselen trotz einiger Fehler eine insgesamt gute Übung, mussten aber zugleich erkennen, wie hoch das Leistungsniveau auf Landesebene ist. Sie zeigten sich trotzdem zufrieden und gehen optimistisch in die Vorbereitung auf den nächsten Kreisentscheid. - Foto:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Junge (9) angefahren und schwer verletzt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Projektladen „freiraum“ öffnet an der Freistraße in Harpstedt

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Kommentare