Bauherr muss wohl Rückbau vornehmen

Carport ist deutlich zu groß geraten

Kirchseelte - Vor seiner Wahl zum Bürgermeister hat Klaus Stark am Freitagabend – noch in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister Kirchseeltes – während der Gemeinderatssitzung im „Dreimädelhaus“ unter anderem über den Sachstand der Bauleitplanung für den Hügelweg berichtet. Ziel ist die Entwicklung eines Wohngebietes. In diesem Zusammenhang sei die Erstellung avifaunistischer Gutachten erforderlich.

Die Gemeinde habe das Glück gehabt, dass die erforderlichen Tierbeobachtungen noch in diesem Frühjahr hätten vorgenommen werden können. Sonst hätte sie ein Jahr warten müssen. Wenn die Gutachten vorlägen, könne das Bauleitverfahren mit der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung der „Träger öffentlicher Belange“ fortgesetzt werden.

Eines der letzten Grundstücke „im Ahornweg“ werde wohl verkauft und bebaut werden, teilte Stark weiter mit. Nach seiner Kenntnis werden in das Haus nach Fertigstellung auch zwei Kinder mit einziehen. Das könne nur gut für die Gemeinde Kirchseelte sein.

Mit einer „kleinen Problematik“ hielt Stark nicht hinterm Berg: Ein Bürger habe ein 20 Quadratmeter großes Carport beantragt, die Genehmigung auch bekommen, dann aber tatsächlich größer gebaut: Entstanden sei auf 55 Quadratmetern ein Komplex, der auch eine „feste Holzhütte“ beinhalte. Nun stehe wohl zu vermuten, dass der Betreffende zum Rückbau aufgefordert werde. Zuständig sei aber in der Sache nicht die Gemeinde Kirchseelte, sondern das beim Landkreis Oldenburg angesiedelte Bauordnungsamt.

boh

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare