Erwirtschaftetes Geld geht an das Kinderschützenfest und die Fördergemeinschaft Koems

Bäume geschreddert, Spenden gesammelt

Prachtexemplar: Ein Tannenbaum mit einer Länge von vier Metern wanderte auch in den Schredder.
+
Prachtexemplar: Ein Tannenbaum mit einer Länge von vier Metern wanderte auch in den Schredder.

Harpstedt – 435 ausgediente Tannenbäume – 100 weniger als im Vorjahr – fanden am Sonnabendvormittag neben der Biogasanlage von Frieder Eiskamp am Dreiangel in Harpstedt den Weg in die Schreddermaschine. Unter ihnen auch ein Prachtexemplar von vier Metern Höhe.

Unter der Regie des ersten Rotts („Garde“) mit seinem Korporal Werner Kracke wurden die Bäume ab 9 Uhr an den Straßen eingesammelt – versehen mit einem kleinen Obolus von zwei Euro oder auch mehr.

Allerdings musste der eine oder andere Plausch an der Haustür aufgrund des aktuellen Lockdowns unterbleiben. Alles lief kontaktlos ab – auch das schon obligatorische gemeinsame Frühstück fiel der Pandemie zum Opfer.

Gestartet hatte die Aktion seinerzeit das erste Rott – seit mehr als zehn Jahren wird sie allerdings von allen vier Rotts gemeinsam durchgeführt.

Große Spendenbereitschaft

Jedes Jahr ist ein anderes für die Durchführung zuständig. Eric Hormann von der „Garde“ war einmal mehr begeistert von der Spendenbereitschaft der Bürger – mittlerweile geht die Tendenz dahin, des Öfteren fünf oder zehn Euro zu spenden.

„Aus vielen Kuverts haben wir in diesem Jahr neben dem Geld auch Briefe herausgezogen, in denen sich die Bürger dafür bedanken, dass die Bäume auch in dieser ungewöhnlichen Zeit abgeholt werden. Das ist für uns natürlich eine große Wertschätzung“, freute sich Hormann. Es sei sehr schade, dass die erste Zusammenkunft im neuen Jahr mit allen vier Rotts diesmal nicht zustande kommen durfte. Trotzdem seien alle Beteiligten sehr froh darüber, dass die Aktion durchgezogen werden konnte. Zehn Teams, bestehend aus jeweils zwei Personen, waren mit ihren Fahrzeugen für den guten Zweck im Einsatz. Vor dem Start wurden alle Helfer mit FFP2-Masken ausgestattet, die durchgängig getragen werden mussten. Des Weiteren erhielten alle Korporäle aus den Rotts Zettel, den die Beteiligten mit ihren Kontaktdaten ausfüllen mussten. Auf diese Weise wurde sichergestellt, dass bei Bedarf eine Kontaktnachverfolgung möglich ist. Ein großer Dank galt dabei der Firma Bode für die kostenlose Bereitstellung des Schredders sowie Frieder Eiskamp, der das „Schreddergut“ wiederverwertet. Das große Anwesen war für die An- und Abfahrt mit den Anhängern perfekt.

Fördergemeinschaft Koems erhält 1000 Euro

Die Spendengelder werden in diesem Jahr nicht ausschließlich dem Kinderschützenfest zugute kommen – die Hälfte davon fließt an die Fördergemeinschaft Koems, um die laufenden Unterhaltungskosten wie Strom und Gas für das Harpstedter Scheunenviertel zu decken. „Wir haben uns dazu entschlossen, den Betrag für den Koems etwas aufzustocken – somit kann sich der Verein über 1 000 Euro freuen. Der Beitrag für das Kinderschützenfest fällt somit in diesem Jahr etwas geringer aus“ berichtete Hormann. Sehr erfreut zeigte sich Korporal Werner Kracke abschließend über die Aktion: „Wir möchten uns noch einmal bei allen Bürgern dafür bedanken, dass sie uns und dadurch auch das Kinderschützenfest sowie die Fördergemeinschaft Koems unterstützt haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis

Neue Allgemeinverfügung bis zum 9. Mai: Weiter Einschränkungen im Landkreis
Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf

Landkreis Oldenburg hebt Ausgangssperre auf
Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg

Ausgangssperre in Wildeshausen, Großenkneten und Wardenburg
Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Bikerin rast in Schutzplanke und überlebt

Kommentare