Zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener

Wagen brennt nach Unfall auf A1

Landkreis Oldenburg/ Harpstedt - Ein Auto ist nach einem Unfall am Donnerstagmorgen, gegen 10 Uhr, auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in Brand geraten.

Der 65-jährige Fahrer eines Mercedes aus Oldenburg überholte laut Polizei zunächst mehrere Fahrzeuge auf der A1 in Richtung Hamburg. Als er wieder nach rechts auf den Hauptfahrstreifen einscherte, fuhr er ungebremst in den Anhänger eines Lastwagen-Fahrers aus der Gemeinde Senden. Das Auto kam anschließend auf dem Standstreifen zum Stehen und begann im Motorraum zu brennen. Zufällig in der Nähe der Unfallstelle befindliche Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Wildeshausen löschten den Brand, so dass es zu keiner größeren Störung des Verkehrsflusses kam und ein weiterer Schaden am Auto abgewendet werden konnte.

Der Fahrer des Mercedes kam leicht verletzt in ein Bremer Krankenhaus. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich laut Polizei auf etwa 7.000 Euro. Der 43-jährige Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt fort.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema:

Polizei nimmt sieben Personen fest

Polizei nimmt sieben Personen fest

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare