Ausschreibung der Sanierung der Westfassade läuft noch bis heute

Oberschule: Herbst- statt Sommerbaustelle

+
Noch fehlt das Schild der neuen Oberschule.

Harpstedt - Von Sophie Filipiak. Das neue Schuljahr steht unmittelbar bevor, aber weder bei der Oberschule in Harpstedt noch bei der Grundschule Dünsen hat sich etwas hinsichtlich neuer Schulleiter getan. Auch die geplante Sanierung der Westfassade des Schulgebäudes im Flecken wurde in den Sommerferien nicht realisiert.

Ende Juli hatte sich Bianca Schöneich, Pressesprecherin der Niedersächsischen Landesschulbehörde, noch optimistisch gezeigt, dass pünktlich zum Ende der Sommerferien eine neue Leitung der Oberschule präsentiert werden könne. Das sieht jetzt aber ganz anders aus. „Das Verfahren läuft noch“, erklärt sie. Bis ein neuer Rektor gefunden wird, übernimmt kommissarisch die Konrektorin Ute Hegen den Posten. Die Stelle als Schulleiter der Grundschule in Dünsen ist ebenfalls noch vakant. Sie wird noch einmal neu ausgeschrieben. Ufke Janssen und Woldemar Schilberg von der Grundschule Harpstedt haben in der Zwischenzeit das Amt inne.

Auch die Sanierung der Westfassade der neuen Oberschule lässt auf sich warten. „Ein Baubeginn in den Sommerferien war nicht machbar“, erzählt Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse auf Nachfrage. Die gesamte Vorbereitung für das Projekt habe sich etwas hingezogen. „Es mussten eben viele Regelungen beachtet werden. Da haben wir uns gefragt: Kann man denn nur in den Sommerferien bauen?“ In Gesprächen mit den Architekten und der Konrektorin haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, nun in den Herbstferien mit der Sanierung zu starten. Der Zeitplan steht schon einmal, was noch fehlt ist eine Baufirma. Die Angebotsunterlagen können interessierte Unternehmen noch heute abgeben. „Wir sind gar nicht so traurig darüber“, so der Samtgemeindebürgermeister. Denn der späte Baubeginn habe auch seine Vorteile. Zwar ist eine Sommerbaustelle für die Schulen günstiger, aber nicht für die Gemeinde. „Wenn man kurz vor den Ferien ein solches Angebot annimmt, kann es schon sein, dass die Kosten erheblich steigen.“ Abschnittsweise soll ab Herbst die Fassade und die Fenster des Gebäudes nach energetischen Vorgaben erneuert werden. Der alte Klinker wird entfernt und durch neue Steine ersetzt. Der Schulbetrieb soll so wenig wie möglich beeinflusst werden. So können die Klassen, in deren Zimmer gerade gebaut wird, entweder in anderen Räumen der Einrichtung oder in die benachbarte Delmeschule ausweichen.

Wenigstens das neue Schild, das die ehemalige Haupt- und Realschule als Oberschule von außen ausweisen soll, ist fertig. Jedoch: „Angebracht ist es noch nicht, das liegt noch im Keller“, gesteht Wöbse. Aber zum Schuljahresbeginn soll das Schild dann über dem Eingang hängen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Neue Spiele: Zombie-Festungen und Völkerball-Schlachten

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Kommentare