Michael Kasch hängt Fahne auf Halbmast

Ausdruck der Trauer

Auf Halbmast hängt diese Fahne auf dem Grundstück von Michael Kasch.

Harpstedt – Die Fahne auf seinem Grundstück hängt auf Halbmast. Zusätzlich trägt sie Trauerflor – wie im Übrigen auch die geschmückten Birken vor seinem Haus an der Ecke Nordstraße/Am Langen Acker in Harpstedt. Der Bürgerschütze und Hauptmann a. D. Michael Kasch hat sich richtig Gedanken gemacht, wie er seine große Enttäuschung über den diesjährigen Ausfall des traditionsreichen Harpstedter Schiebenscheetens am besten zum Ausdruck bringen könnte. „Es gab auch ein Andachtsbier, natürlich unter Berücksichtigung der Coronaregeln“, erzählt er.

Von 1948 bis einschließlich 2019 hatte der Flecken Harpstedt in jedem Jahr zu Pfingsten das Bürgerschützenfest feiern können. Dann verbreitete sich das Virus Sars-CoV-2, der unsichtbare Feind, und machte das Schiebenscheeten 2020 unmöglich. Da kriegt das sonst oftmals im Zusammenhang mit dem Festtrubel verwendete Wort „Ausnahmezustand“ eine ganz neue Bedeutung.

Keine Frage: In die Annalen des Bürgerschützenfestes wird das Jahr 2020 als ein besondes eingehen – ein besonders trauriges.  boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

Wie Sprachreisen in Corona-Zeiten ablaufen

50 Jahre Citroën SM

50 Jahre Citroën SM

Meistgelesene Artikel

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Erster Spatenstich für neue Kita

Erster Spatenstich für neue Kita

Naturpark entwickelt sich weiter

Naturpark entwickelt sich weiter

Heftige Kritik an der Firma Geestland

Heftige Kritik an der Firma Geestland

Kommentare