Nach Xavier-Sturmschaden

Aufruf der Koems-„Rentnerbänd“ für Meyer-Scheune hat gefruchtet

+
Für die „Rentnerbänd“ ist die Arbeitssaison auf dem Koems-Gelände in Harpstedt noch nicht beendet.

Harpstedt - Der jüngste Aufruf der „Rentnerbänd“ über unsere Zeitung ist ein voller Erfolg gewesen: Bernhard Wöbse, Sprecher der Koems-Seniorenarbeitsgruppe, verriet jetzt, insgesamt zwölf Leute hätten sich bei ihm gemeldet – in der Absicht, handgebackene Dachpfannen für die Behebung des Sturmschadens an der Meyer-Scheune im Koems-Scheunenviertel zur Verfügung zu stellen.

Die Vorgeschichte: Große Äste waren von einem Baum abgebrochen und auf das Gebäude gestürzt, als der Orkan Xavier über Norddeutschland fegte.

Versicherung bestellt Handwerksfirma im Rahmen der Reparatur

Die als Folge des „Rentnerbänd“-Appells erhaltenen Anrufe seien zumeist aus Harpstedt und Umgebung gekommen, erläuterte Wöbse. „Wir werden die Adressaten nun abfahren, deren Pfannen jeweils begutachten und sie mit Musterpfannen von der Meyer-Scheune vergleichen, um zu schauen, ob’s ,passt’. Unter den Angeboten war auch eins aus Wildeshausen, das sehr interessant zu sein scheint. Die meisten Anrufer sind sogar bereit, Pfannen zu spenden“, sprach Dankbarkeit aus Wöbses Worten.

Die „Rentnerbänd“ werde die Dachreparatur nun aber doch nicht selbst übernehmen. Das erledige eine Handwerksfirma im Rahmen der Schadensregulierung durch die Versicherung, ließ Wöbse wissen. Am Dienstag belohnt sich die „Rentnerbänd“ erst einmal selbst für den Fleiß in der zurückliegenden Koems-Arbeitssaison: Das Ziel des dann anstehenden Ausfluges sollen die Senioren vorab nicht erfahren. Nur so viel: Es verspricht eine Tour mit spannenden Programmpunkten zu werden. Nicht gleich zwei Tage später, sondern am Donnerstag der darauffolgenden Woche spucken die Mitstreiter abermals auf dem Koems-Gelände in die Hände: 30 Rhododendren werden dann „Am Schützenplatz“ in ein Beet gepflanzt.

„Es geht uns wie im vergangenen Jahr. Eigentlich möchten wir die Arbeitssaison beenden, aber der Saisonschluss verzögert sich, weil es immer noch etwas zu erledigen gibt“, seufzt Bernhard Wöbse.

Arbeitslos wird die „Rentnerbänd“ mit Sicherheit auch 2018 nicht. Dann steht unter anderem die Erneuerung der Schutzhütte am Horstedter Weg auf dem Programm, die Anfang Juni dieses Jahres als Folge vorsätzlicher Brandstiftung in Flammen aufgegangen war. - boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

„Kanga-Mamas“ für Wildeshausen gesucht

„Kanga-Mamas“ für Wildeshausen gesucht

Hagelschauer sorgt für Unfallserie auf der A1 - zwölf Verletzte

Hagelschauer sorgt für Unfallserie auf der A1 - zwölf Verletzte

Gespräch mit dem Wildeshauser Tafel-Vorsitzenden Peter Krönung

Gespräch mit dem Wildeshauser Tafel-Vorsitzenden Peter Krönung

„Gospel United“ begeistert in der St.-Marien-Kirche

„Gospel United“ begeistert in der St.-Marien-Kirche

Kommentare