Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt

Arschbombenkönigin springt vom „Fünfer“

Die spätere Arschbomben-Siegerin Luna im freien Fall.

Harpstedt - Von Anja Rottmann. Bei „tropischen“ Temperaturen hat am Sonnabend die Sommer-Pool-Party im Rosenfreibad auf Einladung der Samtgemeinde Harpstedt, der Landessparkasse zu Oldenburg und des Zephyrus-Discoteams aus Oerlinghausen nicht nur Besucher aus Harpstedt und Umgebung angelockt – auch Wasserratten aus den Landkreisen Diepholz und Vechta sowie aus Delmenhorst, Bremen und umzu strömten ins kühle Nass. Rund 2 500 Menschen mobilisierte die Veranstaltung. Bereits zum elften Mal begeisterte das Discoteam mit Hits und mehr die Massen.

Die Animateure Marius, Nils, Patryk und Stefan sprachen mit verschiedenen Mitmachaktionen besonders die Kinder an. Ob das Laufmatten-Event, Sackhüpfen, die Seifenblasenaktion, das Tauziehen Jungs gegen Mädchen oder das Twisterrennen – der Spaß bei allen war riesengroß. Die Moderation und fetzige Musik vom DJ, der Charttitel und zeitlose Sommerhits auflegte, ließen Disco-Stimmung aufkommen. Der große Renner waren die riesigen Spielgeräte, die von den jungen Besuchern ohne Pause in Beschlag genommen wurden. Auf der Wiese luden eine Torwand, Springseile, Pedalos und vieles mehr zum Toben und Spaß haben ein. Im „Arschbomben-Contest“ sprang die erst vor zwei Wochen neun Jahre alt gewordene Luna aus Bremen ins Finale – zehn weitere Wettbewerber folgten; drei davon kamen ins Stechen. Die Arschbombenkönigin hieß am Ende Luna. Ihr Sprung vom „Fünfer“ war ihr allerster Sprung aus dieser Höhe überhaupt. „Ich hätte nie damit gerechnet, zu gewinnen, und bin mega stolz darauf, mich getraut zu haben“ erklärte sie freudestrahlend. Als Höhepunkt stürzte sich Animateur Nils kopfüber in einem Gummiboot vom Fünf-Meter-Brett.

Als Hula-Hopp-Königin ließ sich Emma von den begeisternden Zuschauern feiern. Etliche Besucher wagten sich am Trampolin in luftige Höhen wobei es auch den einen oder anderen Salto zu bewundern gab. Die Crew – bestehend aus „Bongo“ aus Bassum und „Wolle“ aus Bremen – beschwerte den jungen Besuchern für fünf Euro Spaß, der ganze sieben Minuten andauerte. Allein der Aufbau der Trampoline dauerte rund zweieinhalb Stunden. Annelen Voß von der Jugendpflege Harpstedt lud auf der Liegewiese zu vielen tollen Mitmachangeboten ein – das Spiel „Riesen-Vier-Gewinnt“, Leitergolf, Fischangeln, Zielwurfwerfen, Zielschießen mit Wasserpistolen, Hüpfponys sowie das Herstellen von Buttons nach Vorlage sorgten für willkommene Abwechslung zum kühlen Nass. Während der ganzen Zeit drehten die Bademeister unermüdliche ihre Runden, um nach dem Rechten zu sehen. Die Mitarbeiter des Freibad-Kiosks hatten gut zu tun. Bratwurst, Pommes, Pizzen, Burger, Eis und Kaltgetränke gingen reihenweise über die Theke. Auch für Fans frischen Obsts war gesorgt – das Kassenteam verkaufte Schälchen mit Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren. Nicht zu beneiden an diesem heißen Tag: die Reinigungskräfte, die unermüdlich für Sauberkeit in den sanitären Anlagen sorgten.

Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt

Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja R ottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Ro ttmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
 © Anja Rottmann

Ein großes Lob sprach Animateur Nils zum Schluss an die Schwimmmeister aus, die vom DLRG aus Wildeshausen und den Harpstedter Maltesern unterstützt wurden. „Ein mega Dankeschön an euch, Harpstedt. Ihr wart ein super tolles Publikum.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Meistgelesene Artikel

81 „Aderlässe“ in Groß Ippener

81 „Aderlässe“ in Groß Ippener

Finanzausschuss tagt im Koems

Finanzausschuss tagt im Koems

Offene Stellen im Ehrenamt

Offene Stellen im Ehrenamt

Hübsches Kleinod an der Kirchstraße

Hübsches Kleinod an der Kirchstraße

Kommentare