Partnerschaftliche Kontakte mit Nowe Miasto Lubawskie werden vertieft

Annäherung an östlichen Nachbarn

Im Rathaus in Mszanowo, dem Verwaltungssitz der polnischen Landgemeinde Nowe Miasto Lubawskie, entstand dieses Bild im Juni vergangenen Jahres. Von links: Tomasz Waruszewski, Herwig Wöbse, Willi Beneke, Stefan Pleus, Edda Masemann, Gregor Owczarek und Heinz-Jürgen Greszik. Foto: Samtgemeinde Harpstedt

Harpstedt/Nowe Miasto Lubawskie - Von Jürgen Bohlken. Rund 8 500 Einwohner auf 138 Quadratkilometern zählt die polnische Landgemeinde Nowe Miasto Lubawskie. 17 Prozent der Gesamtfläche sind bewaldet; 69 Prozent werden landwirtschaftlich genutzt. 16 Dörfer verfügen mit Ortsvorstehern und Ortsräten über ein gewisses Maß an Eigenständigkeit. Insgesamt gibt es viele Ähnlichkeiten und strukturelle Übereinstimmungen mit der etwas einwohnerstärkeren Samtgemeinde Harpstedt. Gute Voraussetzungen für freundschaftliche Kontakte, aus denen auf mittlere bis lange Sicht sogar mehr erwachsen könnte.

Amtshof-Chef Herwig Wöbse würde es begrüßen, wenn über die seit mittlerweile gut 50 Jahre bestehende Partnerschaft zwischen dem Flecken Harpstedt und der französischen Kleinstadt Loué hinaus eine Annäherung der Samtgemeinde in Richtung des östlichen europäischen Nachbarn Polen auf kommunaler Ebene gelänge. Die Aufnahme partnerschaftlicher Beziehungen zwischen Vereinen, etwa zwischen Landfrauen, liegt im Übrigen auch hier im Bereich des Möglichen. Erste Begegnungen von „offiziellen“ Repräsentanten beider Kommunen gab es bereits.

Die Vorgeschichte reicht 16 Jahre zurück: Schon seit 2004 besteht eine Partnerschaft zwischen den Landkreisen Oldenburg und Nowomiejski. Zu den fünf Kreisgemeinden auf polnischer Seite gehört die etwa 80 Kilometer südwestlich des früheren Allenstein (heute Olsztyn) gelegene Kommune Nowe Miasto Lubawskie, die genauso heißt wie die Kreisstadt (ehemals Neumark/Westpreußen). An deren Spitze steht in der dritten Amtsperiode Bürgermeister Tomasz Waruszewski. Dem Rat gehören 15 Mitglieder an. In ihrer heutigen Form besteht die Kommune seit 1973 – ein Jahr länger als die Samtgemeinde.

Die Initiative, partnerschaftliche Kontakte auf Gemeindeebene anzubahnen, ging von Nowe Miasto Lubawskie aus und wurde über die Landräte kommuniziert. Eine wichtige Motivation sei dabei die Stärkung des europäischen Gedankens, der Zusammenarbeit und Freundschaft gewesen, sagt Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse. Er wünscht sich eine Vertiefung der Beziehungen – durch Menschen, sie sich auf kommunaler Ebene begegnen und näher kennenlernen. Oft gebe es ja ähnliche Interessen, „die Verbindung schaffen können“.

Im Rahmen des Landkreisaustausches besuchte Tomasz Waruszewski schon 2018 die Samtgemeinde. Ein großes Gemeinde- und Landkreis-Erntefest bot wiederum den Rahmen für einen Gegenbesuch von Herwig Wöbse und Landrat Carsten Harings – sozusagen unter dem „Dach“ des Landkreisaustausches. Der Samtgemeindebürgermeister zeigte sich angetan und teils überrascht von der beachtlichen Infrastruktur, die er in der polnischen Landgemeinde vorfand. Dazu gehören sechs gemeindeeigene Schulen, mehrere Kindergärten, sieben katholische Kirchen sowie zehn freiwillige Feuerwehren mit teils angeschlossenen Jugendabteilungen und – als Besonderheit – einer Wasserrettungseinheit.

„Die jährlichen Investitionen der Gemeinde bewegen sich in Millionenhöhe. Sie fließen etwa in Schulen, Straßen, Abwasserkanal, Feuerwehren, Breitbandausbau oder auch Kindergärten. In starkem Maße profitiert die Gemeinde von EU- und Landesförderprogrammen. Auch neue Wohngebiete werden ausgewiesen. Wegen bislang fehlender Steuerung in der Bauplanung gibt es viele Streulagen“, fasst Wöbse seine Eindrücke zusammen. Er sieht Potenzial für einen intensiveren Austausch, „der gut an den jährlich wechselnden Landkreisaustausch angelehnt sein“ könnte.

Auf Einladung von Tomasz Waruszewski fuhr vom 2. bis 6. Juni 2019 erstmals eine sechsköpfige Delegation der Samtgemeinde nach Nowe Miasto Lubawskie. Der Ratsvorsitzende Stefan Pleus, der SPD-Fraktionsvorsitzende Heinz-Jürgen Greszik, Ratsmitglied Willi Beneke sowie die Ordnungs- und Sozialamtsleiterin Edda Masemann verlebten dort zusammen mit Herwig Wöbse sowie Gregor Owczarek aus Harpstedt als Dolmetscher angenehme Tage. „Wir sind gastfreundlich und sehr offen aufgenommen worden. Neben einem Empfang im Rathaus mit dem Gemeinderat gab es unter anderem Begegnungen mit Vertretern der Dorfgemeinschaften und der Landfrauenvereinigung sowie Besuche und Besichtigungen von Schulen, örtlichen Feuerwehren und Firmen. Die Ratsmitglieder auf polnischer Seite und die Bürger präsentierten uns ihre Gemeinde mit Stolz und Freude. Uns blieb nicht verborgen, dass die örtlichen Gemeinschaften vieles auf die Beine gestellt haben. Wir nahmen sehr positive Eindrücke mit nach Hause. Insbesondere die herzlichen Kontakte mit den Menschen vor Ort sind in Erinnerung geblieben“, resümiert Wöbse.

Die Samtgemeinde habe für den Zeitraum vom 1. bis 5. Juni dieses Jahres bereits eine Einladung zu einem Gegenbesuch einer polnischen Gemeindedelegation ausgesprochen. „Ein interessantes Programm wird vorbereitet, um den Gästen unsere vielfältige und schöne Samtgemeinde zu zeigen und ihnen die Möglichkeit zu geben, mit vielen Menschen hier ins Gespräch zu kommen“, sichert der Verwaltungschef zu. Das kommende Treffen biete gewiss eine gute Gelegenheit, „weiter voneinander zu lernen und die Freundschaft zwischen den Gemeinden zu verstärken“. Der Termin sei abgestimmt; er falle zusammen mit dem Besuch einer polnischen Landkreisdelegation im Kreis Oldenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Wer übernimmt einen Hund aus dem Versuchslabor?

Wer übernimmt einen Hund aus dem Versuchslabor?

Erfolgreicher Einbrecher in Wildeshausen

Erfolgreicher Einbrecher in Wildeshausen

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Nötigung im Straßenverkehr mit saftiger Geldstrafe geahndet

Kircheneinbrüche in Harpstedt und Wildeshausen: Täter gefasst

Kircheneinbrüche in Harpstedt und Wildeshausen: Täter gefasst

Kommentare