Holzkunst

Im Anmarsch: Hölzerne Harpstedter

+
Der Posaunist kommt in diesem Jahr erstmals zum Einsatz. 

Was in Wildeshausen bereits lange Tradition ist, könnte auch in Harpstedt funktionieren – das war Edward Brouwers Idee. Er gab Spielzeugmacher Siegfried Werner vor vier Jahren erstmals den Auftrag, eine Holz-Schützenfigur zu entwerfen. Entscheidend dafür sind gute Fotos.

Harpstedt/Seiffen – Nein, in Harpstedt war er noch nie. Aber er würde gerne eines Tages mal schauen, wohin er seit vier Jahren seine kleinen Holzkunstwerke verschickt, sagt Siegfried Werner am Telefon und lacht. Der Spielzeugmachermeister lebt in Seiffen, rund 500 Kilometer von der Samtgemeinde entfernt. In seiner Werkstatt stellen Werner und seine fünf Mitarbeiter jährlich zwischen 400 und 500 Figuren her – seit 2016 eben auch im Auftrag der Harpstedter Bürgerschützen. In diesem Jahr hat er das vierte Holzmännchen dieser Reihe entworfen, einen Posaunisten. In den Vorjahren entstanden ein Offizier (2018), ein Bürgerschütze (2017) sowie ein Trommler (2016).

„Man muss es mal auf einen Versuch ankommen lassen, ob er einverstanden ist mit den Figuren, die ich kreiere“, so erinnert sich Werner an den Ursprungsauftrag von Edward Brouwer 2016. Sowohl er als auch die Schützen seien „hellauf begeistert“ gewesen.

Werner ist mit der detailgenauen Nachbildung traditioneller Uniformen und Trachten vertraut: Bergleute verschiedener Epochen sind ein Schwerpunkt seiner Arbeit. Auch historische Figuren – vom Kräuterweiblein bis zur Zarin – produziert er in seiner Werkstatt. Dem Spielzeugmacher ist wichtig zu betonen: „Die Kreation einer Figur ist immer ein Original, nie eine Kopie einer anderen Figur.“ Die Grundlage für seine Entwürfe seien Fotos, von allen Seiten, oben und unten. Nur so könne er genau sehen, wo ein Knopf sitzen müsse oder wie die Trommel von hinten aussieht. „Je originaler das Foto ist, umso besser kann ich die Figur machen“, sagt der 54-Jährige.

Ein Bürgerschütze stand 2017 Modell für Werners Holzfigur. 

Besonders ins Schwitzen gebracht habe ihn ein Auftrag im vergangenen Jahr. Ein Bergmannschor wünschte sich, dass er die Köpfe, Frisuren und Gesichter so detailliert gestaltet, dass jedes einzelne Mitglied ein individuelles Abbild bekam. So hohe Anforderungen hätten nur wenige Kunden, sagt Werner. Prinzipiell gelte aber schon: „Die Leute, die diese Trachten tragen, wollen die Figuren in der Hand halten und sich darin erkennen können.“ Wichtig in Harpstedt: der Zylinder.

Steht der Entwurf, geht es an die Serienproduktion. Unter 50 Stück fange er nicht an, sagt Werner. Das lohne sich schlichtweg nicht. Für den Posaunisten muss er 20 bis 25 Einzelteile zusammensetzen, rund 100 Arbeitsschritte kämen da zusammen. Im Normalfall brauche er eine oder zwei Wochen, um den Auftrag aus Harpstedt abzuarbeiten. In diesem Jahr hat der Spielzeugmacher 70 Figuren für die Bürgerschützen angefertigt.

Der Trommler machte den Auftakt.

„Aus einem Holz geschnitzt“ wäre dabei falsch gesagt – Werner verwendet zehn verschiedene Hölzer für seine Kreationen. So besteht der Kopf des Posaunisten aus Ahorn, der Körper aus Birke, die Beine aus Buche und die Arme aus Rotbuche. Der Unterschied liege vor allem in der Härte des Materials, erklärt der 54-Jährige. Das spiele dann eine Rolle, wenn man nachschnitzen oder -schleifen müsse. „Das ist wirklich Handarbeit“, sagt er. Deshalb behält der Seiffener ein Exemplar seiner Kreationen immer zurück – damit er bei Nachbestellungen keinen ganz neuen Entwurf anfertigen muss.

Bestellungen

Der Holz-Posaunist kostet 23 Euro, ein Euro davon wird für das Kinderschützenfest gespendet. Die Figur kann bei Edward Brouwer unter Telefon 04244/966553 oder per E-Mail Edward.brouwer@garderott.de bestellt werden. Auch die anderen Modelle sind noch erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Meistgelesene Artikel

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

Aldi-Neubau mit Feuerwehrsirene auf dem Dach

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

„Einbruch“ ins Feuerwehrhaus

Kommentare