Nachtflohmarkt: 55 Händler mischen Samstag mit

„Die Anbieter freuen sich tierisch drauf“

+
Noch vor Einbruch der Dunkelheit herrschte in den vergangenen Jahren Hochbetrieb auf dem Marktplatz.

Harpstedt - 55 Anbieter beschicken an diesem Sonnabend den Harpstedter Marktplatz mit Verkaufsständen.

„Alle Plätze für den Nachtflohmarkt sind vergeben. Auch etliche ,Wiederholungstäter' finden sich in den Reihen der Beschicker. Alle freuen sich schon tierisch auf die Veranstaltung. Zum ersten Mal sind wir ausgebucht“, sagt Anja Prade. Sie hat das Event einmal mehr für die Aktive Werbegemeinschaft Samtgemeinde Harpstedt organisiert.

Umfangreicheres Angebot als in den Vorjahren erwartet

Nun hofft sie natürlich, dass die Leute am Samstagabend von 20 bis 24 Uhr zahlreich zum Hökern, Feilschen und Kaufen kommen und die besondere Atmosphäre des Nachtflohmarktes genießen werden. Das Schlendern über den Marktplatz bei allmählich hereinbrechender Dunkelheit lässt sich im Übrigen hervorragend mit einem Abstecher in die benachbarte Gastronomie verbinden; von dieser Möglichkeit haben die Schnäppchenjäger 2016 zuhauf Gebrauch gemacht.

Einige Beschicker „illuminieren“ ihre Stände gewiss auch diesmal wieder zu etwas fortgeschrittener Stunde mit Kerzen und anderem stimmungsvollen Licht. Das Angebot war schon in den vergangenen Jahren breit gefächert und dürfte angesichts der großen Zahl der Händler diesmal noch umfangreicher sein. Ob Klamotten, Geschirr, Spielzeug, CDs, Platten, Bücher oder sonstiger „Trödel“ – die Herzen passionierter Hökerer werden sicherlich höher schlagen.

„Alle Daumen sind gedrückt“, sagt Anja Prade mit Blick auf das Wetter. 2016 gab's zu Beginn und ganz am Ende kräftige Schauer. Dazwischen war's trocken – recht angenehmes Flohmarkt-Wetter. Das lässt für dieses Jahr hoffen.

boh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

350 Schüler entdecken die heimische Wirtschaft

„Das war der richtige Schritt, Tischler ist mein Beruf“

„Das war der richtige Schritt, Tischler ist mein Beruf“

Kommentare