1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Harpstedt

Harpstedter Amtshof: Vor Besuch Termin vereinbaren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ihm liegt an einem möglichst hohen Infektionsschutz für die Belegschaft und die Besucher der Samtgemeindeverwaltung: Yves Nagel.
Ihm liegt an einem möglichst hohen Infektionsschutz für die Belegschaft und die Besucher der Samtgemeindeverwaltung: Yves Nagel. © Bohlken

Harpstedt – Angesichts der Corona-Sommerwelle liegt Bürgermeister Yves Nagel an einem möglichst guten Infektionsschutz für die Belegschaft und die Besucher der Samtgemeindeverwaltung. Daher bittet er die Bürgerinnen und Bürger darum, Aufenthalte im Harpstedter Amtshof möglichst kurz zu halten.

Wer etwas im besonders publikumsintensiven Meldeamt zu erledigen hat, ist aufgefordert, vorab einen Termin unter Tel.: 04244/8226 (alternativ: 8227) oder via E-Mail an meldeamt@harpstedt.de zu vereinbaren.

Sofern dort Kapazitäten frei sind, können Besucher weiterhin auch unangemeldet vorsprechen. Das birgt allerdings die Gefahr in sich, auf einen anderen Tag vertröstet zu werden, zumal zunächst die Bürger mit Termin zum Zuge kommen. Für alle anderen Verwaltungsbereiche gibt es keine neuen Vorgaben. Empfohlen wird aber auch hier eine Terminvereinbarung vorab.

Die Öffnungszeiten der unter Telefon 04244/820 erreichbaren Verwaltung bleiben unverändert. An Besucher ergeht zudem die ausdrückliche Bitte, weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz im Amtshof zu tragen.

Auch interessant

Kommentare