1800 Euro Strafe wegen Körperverletzung

Amtsgericht ahndet Tat aus Eifersucht

Harpstedt - Ein Mann mittleren Alters aus Harpstedt, der aus Eifersucht Ende 2016 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes den neuen Lebensgefährten seiner Noch-Ehefrau verprügelte, bekam dafür jetzt vor dem Amtsgericht Wildeshausen die „Quittung“ in Form einer Geldstrafe.

Er muss 60 Tagessätze zu je 30 Euro zahlen. Das Urteil ist bereits rechtskräftig. Das Opfer hatte unter anderem einen Nasenbeinbruch erlitten. Vom Vorwurf der versuchten Vergewaltigung an seiner Frau hat das Amtsgericht den Angeklagten indes freigesprochen.

Die Verhandlung ging am Montagvormitag komplett hinter verschlossenen Türen über die Bühne. Nur für die Verkündung des Urteils inklusive Begründung stellte die Amtsrichterin die Öffentlichkeit her.

boh

Rubriklistenbild: © dpa/Uli Deck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

55. Dümmerbrand in Hüde

55. Dümmerbrand in Hüde

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare