Verein für ganzheitliches Lernen plant neues Bildungshaus, Jurtencamp, Spielgeräte und mehr

Ambitionierte Agenda für 2020

Ein weiteres Vorbereitungstreffen zur Arbeitswoche in Kooperation mit der BaseG im August ist am Sonntag im „Zentrum PrinzHöfte“ in Schulenberg über die Bühne gegangen. Foto: Bohlken

Schulenberg/Horstedt - Von Jürgen Bohlken. Großes hat sich der Verein für ganzheitliches Lernen und ökologische Fragen für 2020 vorgenommen. Noch in diesem Jahr soll auf dem Gelände des „Zentrums PrinzHöfte“ in Schulenberg eine alte Scheune abgerissen und dort mit dem Bau einer ganz neuen Bildungs- und Begegnungsstätte begonnen werden. „Das ist zumindest das Ziel“, sagt die erste Vorsitzende Christina Lambertz.

Für weitere Maßnahmen bekommt der Verein eine Woche lang tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung von der Bundesarbeitsgemeinschaft selbstverwalteter Garten- und Landschaftsbaubetriebe (BaseG): Beim „Zentrum PrinzHöfte“ soll in einem Workshop, den die Jurtenbauerin Angelika Barall anleitet, ein Jurtencamp mit Komposttoiletten entstehen. Ebenso wird der Spielplatz für die Freinet-Kita aufgewertet. Hier schweben dem Verein für ganzheitliches Lernen ein naturnaher Kletterparcours, ein Baumhaus und eine Kleinkindschaukel vor. Obendrein stehen unter anderem Baumpflegearbeiten auf der Agenda.

Etwa 140 Helfer, darunter viele Garten- und Landschaftsbauer der BaseG mitsamt Angehörigen sowie Vereinsmitarbeiter, wollen sich vom 1. bis 8. August mit ihrer Arbeitskraft einbringen – übrigens auch beim Tagungshaus „Mikado“ in Horstedt: Für die dort ansässige Wildnisschule Wildeshausen wird ein Versammlungsraum in Form eines achteckigen Holz-Tipis gebaut. „Leute, die viel arbeiten, essen auch viel“, weiß Christina Lambertz. Allein schon die Verpflegungskosten für die Helfer seien erheblich. „Der Verein würde sich über Unterstützung freuen – über Geld- und ebenso über Materialspenden, etwa Holz. Vielleicht möchte ja jemand einen Kuchen beisteuern. Auch das fänden wir toll“, so Lambertz.

Als Ansprechpartnerin für potenzielle Unterstützer stehen sie selbst (Tel.: 0152/569 642 53) und die stellvertretende Vorsitzende Wiebke Mestemacher (Tel.: 0163/846 68 41) zur Verfügung. Die Detailplanung für die Arbeitswoche mit der BaseG läuft bereits auf Hochtouren. Am Sonntag ging das zweite Vorbereitungstreffen in großer Runde im „Zentrum PrinzHöfte“ über die Bühne. Auch Kita-Eltern waren vertreten.

Das deutlich ehrgeizigere Vorhaben, die neue Bildungs- und Begegnungsstätte, wird indes Kosten von voraussichtlich über einer halben Million Euro verursachen. 110 000 Euro aus dem Leader-Programm sind bewilligt. Mit jeweils 7 500 Euro beteiligen sich die Samtgemeinde Harpstedt und die Gemeinde Prinzhöfte. Der Verein für ganzheitliches Lernen muss einen hohen Kredit aufnehmen – und erhofft sich Stiftungsgelder, um den Eigenanteil ein Stück weit zu mindern. Entsprechende Anträge sind bereits gestellt.

Schon zugesagt ist eine Zuwendung der Postcode-Lotteriestiftung von rund 20 000 Euro für das Jurtencamp.

Spendenkonto:

Stichwort „BaseG 2020“

IBAN: DE 95 2806 6214 4830 2503 00 (Volksbank Wildeshauser Geest)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Nötigung im Straßenverkehr: Bauer zu saftiger Geldstrafe verurteilt

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Polizei entdeckt Welpen ohne Heimtierausweis in Transporter an der A1

Kommentare