HBL hat Kandidatenlisten für Flecken- und Samtgemeinderat aufgestellt

Alte Hasen und junge Wilde

Stehend, von links: Florian Eiskamp, Sandra Hormann, Rolf Ranke, Werner Richter, Arne Siemers und Horst Hackfeld. Sitzend, von links: Lars Tangemann, Wolfgang Krössing und Frank Wobig. - Foto: HBL

Harpstedt - Die „Mannschaft“ der Harpstedter Bürgerliste (HBL) steht, und sie kommt als ein Mix aus „alten Hasen“ und „jungen Wilden“ daher: Die HBL schickt zur Wahl des Fleckenrates am 11. September Werner Richter, Horst Hackfeld, Rolf Ranke, Wolfgang Krössing, Lars Tangemann, Florian Eiskamp, Sandra Hormann, Arne Siemers und Frank Wobig ins Rennen. Mit Ausnahme von Tangemann kandidieren allesamt auch für den Samtgemeinderat.

Der HBL liegt es nach eigenem Bekunden sehr am Herzen, dass die Einwohner, die wählen dürfen, ihr Wahlrecht wirklich wahrnehmen. Es sei „für die gewählten Vertreter wichtig zu wissen, dass ihr Mandat einen möglichst hohen Rückhalt durch die Wahlberechtigten hat“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Harpstedter Bürgerliste sieht sich mit Blick auf den Wahltag 11. September gut aufgestellt. Fünf ihrer Kandidaten haben schon Ratsarbeit geleistet. Zugleich gibt es aber auch neue Namen auf der Liste. „Junge Menschen sind bereit, Verantwortung zu übernehmen – gemeinsam mit älteren, die das schon jahrelang getan haben.

Unsere Kandidaten bieten eine große Bandbreite beruflicher Erfahrungen an. Sie sind seit Jahrzehnten mit den Menschen der Region verbunden und haben Erfahrungen mit den Fragen, die Menschen bewegen“, unterstreicht die HBL. Sie ist überzeugt, „mit dieser Mannschaft einen guten Beitrag im Rat des Fleckens und der Samtgemeinde“ leisten und die Ratsarbeit sinnvoll mitgestalten zu können, „um das Leben in unserer Gemeinde voran zu bringen“. - eb/boh

Mehr zum Thema:

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Diese Dinge sind schlecht für Ihre Zähne

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Wagenknecht fordert sofortigen Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

Vatertag in Bruchhausen-Vilsen 

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

30.000 Zuschauer bei Europas größter Reiterprozession

Meistgelesene Artikel

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

„Wildeshauser Hof“: Hotel-Anbau höhenbegrenzt

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Begegnung mit Bulgaren im „Waldschlösschen“ geplant

Vier auf einen Streich

Vier auf einen Streich

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

„Ein rundum gelungenes Bier, das sicherlich munden wird“

Kommentare