Eine Homepage für alle Feuerwehren der Samtgemeinde Harpstedt / Neue Website seit Montag zugänglich

„Alles unter einem Dach“

Alles auf einen Blick: Die sechs Feuerwehren der Samtgemeinde Harpstedt haben nun eine gemeinsame Homepage.  
screenshot: christian bahrs
+
Alles auf einen Blick: Die sechs Feuerwehren der Samtgemeinde Harpstedt haben nun eine gemeinsame Homepage. screenshot: christian bahrs

Harpstedt – Übersichtlicher, moderner und alles auf einen Blick: Hatten bislang nur die Ortsfeuerwehren Harpstedt und Beckeln ihre eigenen Websites, gibt es nun eine gemeinsame Homepage der sechs Feuerwehren der Samtgemeinde Harpstedt. Seit Montag ist sie für jedermann zugänglich. „Sie ist taufrisch“, verkündet Pressesprecher Christian Bahrs.

Er habe zahlreiche Stunden in die Gestaltung der Website investiert, wie er sagt. In verschiedenen Kategorien stellen sich die einzelnen Ortsfeuerwehren, Jugendfeuerwehren und die Kinderfeuerwehr vor. „Da ich seit zehn Jahren als Pressesprecher tätig bin, war mein Wunsch, eine gemeinsame Homepage für alle Feuerwehren zu haben“, berichtet Bahrs. „Wir sind nun mal eine Samtgemeinde, daher soll es auch eine gemeinsame Homepage geben.“ Den Gedanken, „alles unter ein Dach zu bekommen“, hatte er schon seit Längerem.

Er verweist auf die Feuerwehren Dötlingen und Ganderkesee, die ihre Ortsfeuerwehren auf einer gemeinsamen Seite vorstellen.

Besucher der neuen Feuerwehr-Homepage können sich unter anderem über verschiedene Alarmierungen oder über aktuelle Ereignisse informieren. Aktuelle News oder Einsätze werden von Bahrs veröffentlicht.

Im September 2018 habe er mit der Gestaltung angefangen und sich Stück für Stück in das Thema Webdesign eingearbeitet. „Es hat auch etwas gedauert, bis ich alle Daten hatte“, so Bahrs.

Bevor die Seite freigeschaltet wurde, habe er den Link zur Website den Ortsbrandmeistern und Stellvertretern geschickt, damit sie sich die Seite vorher einmal anschauen konnten.

Was ist das Besondere an der neuen Website? „Sie ist modern und auch fürs Mobiltelefon geeignet, weil sie sich automatisch kleineren Bildschirmen anpasst. Alle Feuerwehren sind unter einem Hut, und die Informationen sind auf einer Seite gebündelt“, listet der Pressesprecher auf.

Bei der Website solle es in Zukunft Redakteurszugänge geben, sodass die zuständigen Pressesprecher beziehungsweise Zuständigen für die Öffentlichkeitsarbeit der jeweiligen Ortswehren ihre eigenen Texte veröffentlichen können.

„Einen Pressesprecher oder eine Pressesprecherin gibt es leider nicht in jeder Ortswehr. Aber zumindest einen, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist.“ Auf diesem Wege solle die Seite noch schneller mit Leben gefüllt werden, so Bahrs.  lat

Zur Homepage

im Internet unter www.feuerwehr-sg-harpstedt.de/

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Feuer
Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf

Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf

Polizei löst Treffen junger Männer im Krandel auf

Kommentare