Alle Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde nehmen an Atemschutzübung teil

13 Personen „gerettet“

+
Die Feuerwehrmitglieder trugen die „gerettete“ Person aus der Halle.

Beckeln - Alle sieben Ortsfeuerwehren in der Samtgemeinde Harpstedt trafen am Dienstagabend am Beckelner Feuerwehrhaus ein

Der Grund war nicht, dass das Gebäude in Flammen stand, sondern die alljährliche Atemschutzübung. Nach einer kleinen Einweisung ging es zum Betriebsgelände der Firma Beckmann sowie zu der Firma North Fertilizer Industry. Dort hatte Lars Sanders, Beckelns Ortsatemschutzwart, zusammen mit seinem Stellvertreter Peter Wehder junior die Übung ausgearbeitet und vorbereitet. In den Produktionshallen waren 13 „vermisste Personen“, die es zu retten galt, erklärte Pressewart Christian Bahrs in einer Mitteilung. Gerade in großen Produktionshallen sei es wichtig, systematisch vorzugehen, damit jede Ecke abgesucht wird. Die geretteten Personen wurden mit Tragen oder Rettungstüchern zu einer Sammelstelle gebracht. Nach der Übung wurden die leeren Flaschen der Atemschutzgeräte am Gerätewagen von der Feuerwehrtechnischen Zentrale wieder einsatzbereit gemacht. Für die Feuerwehrmänner gab es nach der anstrengenden Übung Getränke und Suppe, die von den Geschäftsführern gesponsert wurden. Insgesamt nahmen rund 50 Mitglieder an der Übung teil..

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Spascher Sand wächst und möchte es warm haben

Kommentare