Aktive Werbegemeinschaft prämiert Sieger-Windmühlenbild mit 250 Euro

Wer gestaltet das schönste Logo für die Harpstedt-Tasse?

+
Das Samtgemeinde-Logo ziert die Erstauflage der „Harpstedter Tasse“. Demnächst bekommt der Kaffeepott ein neues „Gesicht“ verpasst. Bei der zweiten Auflage soll die Harpstedter Windmühle in Form eines künstlerisch gestalteten Logos die Tasse zieren. Entwürfe können Bürger selbst kreieren. Das schönste Mühlenlogo wird mit 250 Euro Preisgeld belohnt. Für den von der Aktiven Werbegemeinschaft ausgeschriebenen Gestaltungswettbewerb rühren hier Frank Müller (l.) aus dem Planungsausschuss und Pressewart Hauke Brahms die Werbetrommel.

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Nachdem die Aktive Werbegemeinschaft 2011 das offizielle Samtgemeinde-Logo mit dem Amtshof auf die seinerzeit aufgelegte „Harpstedter Tasse“ gebannt hatte, folgt nun mit der Windmühle von Helmut Nienaber das nächste Motiv für die geplante zweite Auflage. „Wir hatten von Anfang an eine nach und nach entstehende Serie mit den Harpstedter Sehenswürdigkeiten im Blick“, erläutert Frank Müller aus dem Planungsausschuss.

Auf die Gestaltung des nächsten Kaffeepotts soll die breite Öffentlichkeit selbst Einfluss nehmen können. Der Werbegemeinschaft schwebt vor, die zweite Auflage der „Harpstedter Tasse“ mit einer künstlerisch gestalteten Ansicht der Mühle als Logo zu versehen. Die Kaufmannschaft appelliert daher an Bürger mit kreativer Ader, selbst Entwürfe zu erstellen – entweder ganz traditionell mit Stiften beziehungsweise Farben oder optional am Computer. Ein attraktiver Geldpreis soll die Motivation, sich an diesem Gestaltungswettbewerb zu beteiligen, erhöhen: Das schönste Logo mit der Harpstedter Windmühle wird mit 250 Euro prämiert. Den Geldpreis übergibt die Werbegemeinschaft am Tag des offenen Denkmals, 13. September, zumal dann auch Gelegenheit besteht, den Gallerie-Holländer von Müller Helmut Nienaber zu besichtigen. Ein attraktives Rahmenprogramm unter Mitwirkung des Mühlenvereins ist in Arbeit. Am Tag des offenen Denkmals möchte die Werbegemeinschaft auch bereits die neu gestaltete „Harpstedter Tasse“ präsentieren und offerieren. Frank Müller geht davon aus, dass sich der Preis pro Exemplar um vier Euro bewegen wird.

Von der Erstauflage haben nach seiner Schätzung bislang etwa 1200 bis 1300 Stück Abnehmer gefunden. Denkbare Motive für weitere Auflagen wären die Christuskirche, der Koems oder die Ozeanbrücke. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

Zurück zum Gestaltungswettbewerb: Die Teilnahme kostet nichts. Mitmachen können aktuelle oder frühere Einwohner der Samtgemeinde Harpstedt jeden Alters. Jeder Teilnehmer darf maximal drei Bilder in DIN A6-, DINA5- oder DIN A4-Format einreichen. Am PC erstellte Entwürfe finden nur in ausgedruckter Form Berücksichtigung. „Sonst schicken uns die Leute womöglich Dateien, die wir nicht öffnen können. Das wollen wir vermeiden“, sagt Frank Müller.

Auf der Rückseite jedes Bildes sind der Name, die vollständige Anschrift und die Telefonnummer des jeweiligen Einsenders zu vermerken. Zugefügt werden muss zudem eine rechtsverbindliche Unterschrift (bei minderjährigen Teilnehmern die Signatur eines Erziehungsberechtigten), mit der die Anerkennung der Teilnahmebedingungen bekräftigt und besiegelt wird.

Die Bilder sind in der Zeit vom 15. bis 30. Juni in einem geschlossenen Briefumschlag bei Raumausstatter Borchers (Mühlenweg 22) oder bei Photogen (Lange Straße 24) in Harpstedt abzugeben. Die Urheberrechte bleiben unangetastet. Allerdings treten die Einsender die Nutzungsrechte an den Wettbewerbsveranstalter ab.

Die Jury, die letztlich die Entwürfe begutachtet und das „Siegerbild“ ermittelt, setzt sich aus Vorstand und Planungsausschuss der Aktiven Werbegemeinschaft zusammen.

Frank Müller will ausdrücklich auch Jugendliche mit dem Wettbewerb erreichen. Mit den Leitungen der örtlichen Schulen hat er bereits Kontakt aufgenommen, damit möglichst viele Schüler zur Teilnahme ermuntert werden. Etwaige Rückfragen beantwortet Müller unter der Rufnummer 0172/4244613 oder aber via E-Mail an die Adresse tassenlogo@mueller-alu. de. Die Teilnahmebedingungen hat die Kaufmannschaft auf ihre Website gestellt.

www.werbegemeinschaft-harpstedt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Kommentare