50 Millionen Eier fürs Osterfest

Die Eierfärberei Waden beliefert vor Ostern ganz Deutschland und Teile Europas

Produktionsleiterin Vaida Krugeleviciene steht vor einer Eierfärbemaschine.
+
Produktionsleiterin Vaida Krugeleviciene überprüft, ob während des Färbeprozesses alles nach Plan verläuft.

Ostern ohne Ostereier? Unvorstellbar! Die machen das Fest doch erst so schön bunt. Ob gelb, blau, rot oder vielleicht doch geringelt, vergoldet oder mit Logoaufdruck? In der Eierfärberei und -schälerei Waden in Simmerhausen herrschte in den vergangenen Wochen Hochbetrieb, damit zu Ostern auch besondere bunte Eier gesucht werden können.

  • Die Firma Waden liefert über Ostern über 50 Millionen Eier.
  • Dafür werde sogar die Zahl der Mitarbeiter aufgestockt.
  • Ursprünglich kommt die Tradition aus dem Mittelalter

Simmerhausen - „Pro Ostersaison färben wir hier etwa 50 Millionen Eier“, erzählt Holger Runden, Geschäftsführer der Waden GmbH. Besonders gut liefen die marmorierten Eier und die mit Ringelmuster. „Aber auch die Regenbogeneier werden immer beliebter.“ Am Anfang des Färbeprozesses stehe jedoch die Sortierung der Eier. Diese sollten alle die Größe M haben sowie von Hühnern sein, die maximal 45 Wochen alt sind. „Die Schale der Eier von jungen Hennen ist etwas dicker“, erklärt Runden. Das sei wichtig, damit diese beim Färbeprozess nicht beschädigt werden. Nach der Sortierung werden die Eier gekocht, bevor sie in verschiedenen Stationen lackiert werden. Anschließend werden sie in einer Kühlstraße heruntergekühlt, um dann auf ein Fließband zu rollen, das die bunten Eier zur Verpackungsstation befördert.

Vorbereitungen für das Osterfest starten schon im Vorjahr

80 Prozent von ihnen würden von Vertragsbauern aus Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg bezogen, so Runden. Ein 20-prozentiger Zukauf findet in der Ostersaison – von Anfang Januar bis Gründonnerstag – statt, um den Bedarf zu decken. „Die Vorbereitung der Saison beginnt jedoch schon im Sommer des jeweiligen Vorjahres.“ Ende August werde mit den Planungen begonnen. Eine Herausforderung sei dabei die Bedarfs- und die Warenflussplanung. „Die Logistik in der Ostersaison ist das Schwierigste“, erklärt der 46-Jährige. Auch die Zahl der Mitarbeiter werde zur Osterzeit aufgestockt. 375 Angestellte seien zu Zeit in Simmerhausen beschäftigt, 40 davon allein in der Färberei. Davon würden 20 bis 25 extra für die Saison hinzugezogen werden.

Dies sei wichtig, um den steigenden Bedarf an Eiern gerecht zu werden. Denn einzelne Kleinabnehmer müssten die Ware ebenso vor Ostern erhalten wie die Großkunden. Hauptabsatzmarkt sei der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insgesamt werden die bunten Ostereier aber durch ganz Europa geschickt, sagt Runden. „Einmal haben wir sogar Griechenland beliefert.“ Und die Nachfrage sei definitiv vorhanden. Besonders in osteuropäischen Ländern, die keine eigenen Färbereien hätten, sei der der Absatz in den vergangenen Jahren gestiegen.

Die bunten Eier kugeln in Richtung Verpackungsstation.

Bunte Eier gab es schon im Mittelalter

Neben dem hübschen Aussehen hat das Färben der Eier einen weiteren, ganz besonderen Vorteil. Durch das vorherige Kochen und das Aufbringen der Farbe werden die äußeren Poren der Schale verschlossen, was die Haltbarkeit der Eier auf etwa vier Wochen erhöhe. „So ist übrigens auch die Idee des Eierfärbens im Mittelalter entstanden“, erklärt Runden. Da in der Fastenzeit über Ostern keine tierischen Produkte gegessen wurden, die Hennen jedoch trotzdem weiter Eier legten, mussten die Menschen sich etwas ausdenken, um die Haltbarkeit von Eiern zu garantieren. Die Eier sollen deshalb gekocht und anschließend gefärbt worden sein. Die Farbe sei letztendlich dazu da gewesen, um die haltbaren Eier von den frischen unterscheiden zu können.

Im Gegensatz zu der damaligen Fastenzeit färbe die Firma Waden das gesamte Jahr über Eier. „Natürlich findet das Hauptgeschäft zu Ostern statt“, so Runden. Aber auch zu anderen Anlässen würden die Eier in Auftrag gegeben. „2019 haben wir für eine Aktion Halloween-Eier gefärbt und diese national ausgeliefert. Vergangenes Jahr gab es für eine andere Aktion vergoldete Eier.“ Auch Logo-Eier für Unternehmen oder private Anlässe werden auf Bestellung gefertigt.

Offenbar ist das gefärbte Ei in kleineren Mengen ein Ganzjahresartikel. Aber nur in der Zeit vor Ostern laufen die Färbemaschinen in Simmerhausen nonstop, damit in ganz Deutschland und teilen Europas die Menschen rechtzeitig mit der Suche beginnen können. Denn was wäre Ostern ohne bunte Ostereier?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen

Viele neue Fälle in Wildeshausen und Dötlingen
Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen

Corona-Inzidenzzahlen schnellen in die Höhe – in drei Landkreisen
Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause ��

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌

Wie im mystischen Märchen: In Hude ist ein seltener weißer Rehbock zuhause 🦌
Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Tanzen im Museumsdorf Cloppenburg erlaubt: Sonnenstein versprüht Disco-Flair

Kommentare