Erfreuliche Nachricht im Fachausschuss

360.000 Euro-Zuschuss für Krippe in Dünsen ist bewilligt

+
An der Krippe wird schon fleißig gebaut, jetzt steht auch die Finanzierung des Betriebs.

Harpstedt/Dünsen/Schulenberg - Für die geplante Einrichtung einer zweigruppigen Kinderkrippe in der ehemalige Grundschule Dünsen hat die Landesschulbehörde den beantragten Zuschuss in Höhe von 360.000 Euro bewilligt.

Das teilte Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse zu Beginn der Sozial- und Schulausschusssitzung im Hotel „Zur Wasserburg“ mit. Zudem vermeldete er das Ergebnis der jüngst während der Konstituierung des Gemeindeelternrates vollzogenen Vorstandswahlen. Als Vorsitzende fungiere nun Petra Brinkmann (Oberschule), als deren Stellvertreterin Sabine Dube (Grundschule Dünsen) und als Beisitzerin Petra Lammers (Grundschule Harpstedt). Der Seniorenbeirat habe beantragt, mit beratender Stimme im Schul- und Sozialausschuss vertreten zu sein, fuhr Wöbse fort. Über das Anliegen befinde der Samtgemeinderat am 30. März.

Sehr hohe Auslastung der Krippengruppen erwartet

Die Kindergartengruppen im Flecken Harpstedt seien im kommenden Jahr „voll ausgelastet“, berichtete der Verwaltungschef. Mehrere freie Plätze stünden noch in den Kitas in Colnrade („Lummerland“), Dünsen („Spielinsel“) und Groß Ippener („Luftikus“) zur Verfügung. In insgesamt fünf Krippengruppen, wo ab Sommer zwischen 58 und 70 Plätze vorgehalten würden, sei mit einer „nahezu vollen Auslastung zu rechnen“.

Zur Deckung von Beschaffungs- und Investitionskosten für die Kita im „Zentrum PrinzHöfte“ in Schulenberg in der Gemeinde Prinzhöfte gewährt die Samtgemeinde Harpstedt einen 80-prozentigen Zuschuss (entsprechend dem Antrag des Trägervereins), der allerdings auf maximal 10 .000 Euro gedeckelt wird. Eine entsprechende Beschlussempfehlung des Schul- und Sozialausschusses kam nach Anträgen von Irene Kolb (Grüne) und Stefan Wachholder (CDU) zustande. Die Verwaltung hatte lediglich eine 50-prozentige Bezuschussung, nach oben auf 7000 Euro limitiert, befürwortet.

Die Liste der Maßnahmen, die seitens der Kommune bezuschusst werden, beinhaltet den Bau eines Metalltores am Eingang des Kita-Geländes, Nachbesserungen beim Fingerquetschschutz an Türen, Sicherungsvorkehrungen an Treppen und Geländern sowie eine Erweiterung des Spiel- und Bewegungsbereiches der Kinderkrippe.

boh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Nissan steht bei Probefahrt auf A28 plötzlich in Vollbrand

Nissan steht bei Probefahrt auf A28 plötzlich in Vollbrand

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Einsatz in Neerstedt: Großer Abfallhaufen in Flammen

Vereine können Auto gewinnen

Vereine können Auto gewinnen

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Wildeshausen-West: Bürgermeister Jens Kuraschinski im Interview zu aktuellen Entwicklungen 

Kommentare