Handytasche kaufen und damit Gutes tun

+
Hoffen auf gute Geschäfte: Eduard Kaiser, Marie Behning, Jil-Anke Hennefeld, Sebastian Haarbauer, Ann-Katrin Grensemann und Quynh-Huang Doan Truang (von links). ·

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Ob Bilderkissen, Schlüsselanhänger, Handytasche oder andere nützliche Helfer, in der Schalterhalle der Oldenburgischen Landesbank (OLB) in Wildeshausen dreht sich derzeit nicht alles nur um Bankgeschäfte. Vielmehr hat der Kunde die Möglichkeit, mit dem Erwerb der Waren Gutes zu tun. Es ist die Schülerfirma „GoBo“ (Go online – buy online) der Hauptschule Wildeshausen, die ihre Sachen anbietet.

Noch bis zum Ende der Weihnachtsferien Anfang Januar sind die verschiedenen Artikel zu günstigen Preisen zu haben. „Wir konnten auch schon einiges verkaufen. Und die Kunden runden meistens auf“, erzählt Sebastian Haarbauer, Privat- und Geschäftskundenberater der OLB.

Eine Aussage, die die Mitglieder der „GoBo“-Buchhaltung gerne hören. „Wir können jederzeit nachproduzieren lassen und den Stand wieder auffüllen“, betont die 16-jährige Marie Behning. Neben der Verwaltung gehöre zur Firma nämlich die Produktionsabteilung: „Diese Schüler produzieren Artikel, zeigen sie uns, und wir prüfen, ob sich die Sachen verkaufen lassen. Wenn ja, dann kann umgehend die Produktion starten. Wir haben jeweils zweimal in der Woche zwei Stunden Zeit für die Schülerfirma.“ Die Firma laufe als Wahlpflichtkurs. „Es sind jeweils die zehnten Klassen, die diese Firma betreiben“, erzählte Diplom-Psychologe Christian Drittler.

Der Erlös aus dem Verkauf der Waren kommt zwei Vorschulen in Jamaika zugute. „Wir waren damals in der fünften Klasse, da hat unsere Lehrerin Franziska Brown schon Kontakt dorthin gehabt. Wir haben Marmelade gekocht, verkauft und das Geld nach Jamaika überwiesen“, erzählen die Schüler. Daher hätten sie jetzt wieder Kontakt mit den Schulen aufgenommen, um ebenfalls spenden zu können. „Wir haben uns sehr viel mit den Jugendlichen dort geschrieben. Auf Jamaika gibt es sehr viele Menschen und vor allem Kinder, denen es lange nicht so gut wie uns. Sie haben es einfach verdient, dass wir ihnen etwas helfen“, betont Marie Behning.

Jetzt hoffen die Schüler, dass sie noch einiges an Ware absetzen können, damit sich die Spendensumme am Ende auch lohnt. „Wir werden alles tun, damit jeder einzelne Artikel an den Mann oder die Frau gebracht wird“, sagt Haarbauer. Die Bankkunden zeigten sich recht interessiert an den Artikeln.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Meistgelesene Artikel

Ernst Frost und Siegbert Schmidt wollen Lohgerberei-Häuser erhalten

Ernst Frost und Siegbert Schmidt wollen Lohgerberei-Häuser erhalten

Auto prallt nach Fahrfehler gegen Baum - A1 teilweise gesperrt

Auto prallt nach Fahrfehler gegen Baum - A1 teilweise gesperrt

Buchreihe bei Hockensberg: Zwei Voten, aber noch kein Beschluss

Buchreihe bei Hockensberg: Zwei Voten, aber noch kein Beschluss

Abriss erst nach dem Gildefest

Abriss erst nach dem Gildefest

Kommentare