106 junge Männer und Frauen bekamen gestern Gesellenbriefe

Handwerkern stehen Türen offen

Landkreis - (ck) n 106 junge Männer und Frauen hatten gestern Abend einen guten Grund zum Feiern: In der Wildeshauser Widukind-Halle nahmen die erfolgreichen Auszubildenden aus dem Gebiet der Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land ihre Gesellenbriefe entgegen.

Zu den Ehrengästen zählten neben der stellvertretenden Landrätin Christel Zießler auch Delmenhorsts Oberbürgermeister Patrick de La Lanne und Wilfried Müller als wiedergewählter Präsident der Handwerkskammer Oldenburg.

Kreishandwerksmeister Harald Mausolf gratulierte seinen Kollegen sehr herzlich, stellte aber ebenso heraus: „Ein fester Arbeitsplatz ist Ihnen nur sicher, wenn Sie Ihren Beruf beherrschen und wenn Sie bereit sind, immer noch Neues hinzu zu lernen.“

Also riet Mausolf ihnen: „Machen Sie mehr aus Ihrem Gesellenbrief, interessieren Sie sich für Ihren Beruf, gehen Sie zur Meisterschule und übernehmen Sie dann selbst einen Betrieb.“

Damit stünden ihnen auch in der heutigen Zeit noch alle Türen offen, denn die Wirtschaftskrise habe das Handwerk nicht so hart getroffen wie andere Branchen. Als einen Beleg dafür sah er die Lehrstellensituation an: „Trotz der Misere wurden in diesem Jahr fast genau so viele Ausbildungsverträge abgeschlossen wie in den vergangenen Jahren.“

Mehr über die Freisprechung lesen Sie morgen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten
Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug
Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus
Gedenken an Corona-Tote: Wildeshausen pflanzt 33 Bäume

Gedenken an Corona-Tote: Wildeshausen pflanzt 33 Bäume

Gedenken an Corona-Tote: Wildeshausen pflanzt 33 Bäume

Kommentare