Ins warme Wasser geworfen: 15 Frauen lernen in Ahlhorn schwimmen

Die Idee mit dem Schwimmkurs sei von den Frauen selbst gekommen, erzählt Christa Thöle (Mitte, mit Blumenstrauß). Sie betreut gemeinsam mit Sylvia Varnhorn (r.) das Café Kunterbunt in Ahlhorn, ein Integrationsangebot für zugewanderte Frauen. Die beiden hätten im April 2019 die Initiative ergriffen, Schwimmmeisterin Heike von Garrel (l.) kontaktiert und bei der Gemeinde Großenkneten angefragt, ob die Lehrschwimmhalle an der Schulstraße für einen Kurs zur Verfügung stünde, berichtet Thöle.

Auch der Landkreis Oldenburg beteiligte sich mit einer finanziellen Förderung an dem Angebot, für den sich fünf Frauen anmeldeten. Laut Ute Frankenfeld, Integrationsbeauftragte des Landkreises, ist es eines von mehreren Mikroprojekten zur Integration in der Region, das eine Förderung erhält.

Die Ahlhorner Initiative lief so gut, dass im November 2019 eine weitere Runde von Terminen startete, sagt Thöle. „Die Frauen aus dem ersten Kurs haben denen aus dem zweiten die Angst genommen.“

Insgesamt haben 15 Frauen aus Syrien und dem Irak in Ahlhorn schwimmen gelernt – sieben von ihnen legten die Seepferdchenprüfung ab, und sieben schafften sogar das Schwimmabzeichen Bronze. Es gebe bereits neue Anfragen, berichtet Thöle – doch als nächstes stehe erst einmal ein Kurs zum Fahrradfahren an. Foto: Backhaus

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare