Viele Gründe, groß zu feiern

Feuerwehr Huntlosen weiht am Sonntag ihr neues Domizil ein

+
Freuen sich über viele Gäste am Sonntag: Hans-Hermann Alves, Klaus Stolle und Rolf Meiners (v.l.).

Huntlosen – Es läuft für die Freiwillige Feuerwehr Huntlosen: Gegründet vor 85 Jahren, mit 57 Aktiven mehr als die notwendige Mannschaftsstärke für eine Stützpunktfeuerwehr, kompetente neue Kameraden durch Zuzug in den Ort und aus der eigenen Jugendfeuerwehr – und im November stehen dann noch zwei neue Fahrzeuge (ein Löschfahrzeug LF 10 und ein Mannschaftstransportwagen) ins Haus.

Und auch das ist nagelneu: Am Sonntag eröffnen die 70 Brandschützer den Neubau an der Wilhelmstraße mit einem großen Fest, das gleichzeitig mit einem Tag der offenen Tür verbunden ist. Beginn ist um 9 Uhr für 140 geladene Gäste – darunter Mitglieder von Rat und Verwaltung der Gemeinde Großenkneten, Anwohner sowie Vertreter befreundeter Feuerwehren aus dem Landkreis, berichten Ortsbrandmeister Rolf Meiners sowie Klaus Stolle und Hans-Hermann Alves vom Festausschuss.

Blickfang: drei Generationen Einsatzfahrzeuge.

Das alte Feuerwehrhaus an der örtlichen Bahnhofstraße stammte aus dem Jahr 1934 und habe – trotz Sanierungen und Umbauten in den 1960er- und 1980er-Jahren – einfach nicht mehr den Anforderungen einer modernen Feuerwehr entsprochen, berichtet Meiners: „Es war nicht mehr normgerecht.“ 2011 haben habe es erste Gespräche mit der Gemeinde gegeben, 2016 wurden 50 000 Euro Planungskosten in den Gemeindehaushalt eingestellt. Ein Jahr später nahm das Projekt bereits Formen an: „Wir haben ganz viele Gespräche geführt, fast 14-tägig“, erinnert sich Meiners. Im April 2017 war dann alles in trockenen Tüchern, ein Jahr später rollten bereits die Bagger für den Neubau an.

Vor drei Monaten seien seine Kameraden und er „mit einem Hurra eingezogen“, berichtet Meiners weiter. Der neue Bau ist modern und sachlich, aber gleichzeitig repräsentativ. Rund 2,4 Millionen Euro hat die Gemeinde insgesamt investiert. Dass alles so geworden ist, liegt nicht zuletzt an den ehrenamtlichen Einsatzkräften selbst: „Man hat uns fast freie Hand gelassen“, sagt der Ortsbrandmeister, „wir konnten ganz viel selbst bestimmen.“ Das Ergebnis kann sich sehen lassen: „Für die Huntloser ist das ein super Feuerwehrhaus“, befindet er. Das Gelände biete mit seinen 7 000 Quadratmetern bei aktuell 1 200 Quadratmetern Nutzfläche auch genügend Platz für etwaige Erweiterungen. Beim alten Feuerwehrhaus waren es 1830 Quadratmeter insgesamt bei nutzbaren 330 Quadratmetern.

Das Programm, das die Feuerwehr für ihren Festtag auf die Beine gestellt hat, kann sich ebenso sehen lassen – und es bezieht nahezu den ganzen Ort mit ein, erläutern Alves und Stolle: So sorgen die örtlichen Gaststätten den Tag über für Essen und Trinken, der Bioladen von „Kornkraft“ wird ebenso vertreten sein wie „Florians Feuerwehrshop“ aus Lemwerder. Mit dabei sind zudem die Landfrauen (sie bieten Kaffee und Kuchen an) und der Fischereiverein, darüber hinaus die Reservistenkameradschaft und die Jägerschaft. Polizei, Johanniter und der Energieproduzent ExxonMobil haben sich ebenfalls angesagt. Die Jugendfeuerwehr und eine Versicherung bieten einige Vorführungen an. Eine Gondel an einem Kranausleger ermöglicht einen Blick aus großer Höhe auf das Geschehen herab. Und nicht zuletzt führen fünf ihrer Kameraden, die an der Planung des neuen Gebäudes beteiligt waren, alle 15 Minuten Gästegruppen durch das neue Haus. Um 15 Uhr steht das traditionelle Tauziehen gegen die Feuerwehr Sandhatten an. Ab 18 Uhr ist dann der Ausklang angesagt, unter anderem mit Musik von „DJ Mütze“ und den „Döhler Dorfrockern“. „Wir hoffen auf viele Besucher“, sagen Alves und Stolle mit Vorfreude. Anlass und Gelegenheit dazu gibt es allemal.  fra

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Innenminister wollen gegen Rechtsrock vorgehen

Trump will Sanktionen gegen den Iran "bedeutend verstärken"

Trump will Sanktionen gegen den Iran "bedeutend verstärken"

Waldjugendspiele in Verden

Waldjugendspiele in Verden

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Altstadtfest-Becher kommen viel rum 

Meistgelesene Artikel

Vielfältige Einsätze gehen ins Geld

Vielfältige Einsätze gehen ins Geld

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Aldi an der Harpstedter Straße öffnet Markt im Dezember

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Alte Gäste gehalten und neue gewonnen

Deutsche Post plant neues Zustellzentrum

Deutsche Post plant neues Zustellzentrum

Kommentare