Szenario: Gutshof in Großenkneten brennt

70 Feuerwehrleute üben Großeinsatz

+
Ein „aufgeregter Anwohner“ – Laienschauspieler Heino Abel – empfing die Feuerwehr.

Großenkneten - Alles nur Übung: Ein Brand des alten Gutshofes Hagelmann in Großenkneten hat am Dienstagabend die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Großenkneten, Huntlosen und Sage in Atem gehalten. Beim Eintreffen des Zuges aus Großenkneten qualmte es bereits kräftig aus allen Türen und Fenstern. Nebelmaschinen und orange Blitzlichter hatten ganze Arbeit geleistet. Für Außenstehende schien es so, als würde es in dem Gebäude tatsächlich brennen.

Das simulierte Feuer rief 70 Brandschützer auf den Plan, von denen einiges abverlangt wurde. Unter den strengen Augen des Ortsbrandmeisters Hendrik Behrends lief es dennoch wie am Schnürchen. Die Feuerwehrleute sollten drei Vermisste retten. Als besondere Überraschung empfing sie Heino Abel von der Laientheatergruppe „de Spaaßmaker Großenkneten“, der aufgeregt die Einsatzkräfte erwartete.

„Es ist immer wieder eine enorm große körperliche Herausforderung, denn nicht nur die Atemschutzausrüstung, sondern auch das mitgeführte Werkzeug um die Türen und Fenster aufzustemmen, sorgen für erschwerte Bedingungen in der Brandbekämpfung“, sagte Behrends.

Doch trotz aller Widrigkeiten fanden die Retter die vermissten Personen schnell.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Frösche im Eisfach: Nabu berichtet von abstrusen Fällen

Frösche im Eisfach: Nabu berichtet von abstrusen Fällen

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

Ferien sind nur ein Vorwand – Fahrradshop muss schließen

22-Jähriger bleibt bei Zusammenstoß mit Baum unverletzt

22-Jähriger bleibt bei Zusammenstoß mit Baum unverletzt

Kommentare