EWE spendet den Grundschulen in der Gemeinde Großenkneten Hardware im Wert von 16000 Euro

„Ich komme mir vor wie der Weihnachtsmann“

+
Tönjes Itgen (r.) und Andreas Roshop (l.) überreichten den Schulleitern in der Gemeinde Großenkneten Computer und Laptops im Wert von rund 16000 Euro.

Großenkneten - Wer gestern an der Grundschule Großenkneten vorbeigefahren ist, mag seinen Augen kaum getraut haben: Denn mehrere Personen luden fleißig Computer und Laptops von einem Kofferraum in den nächsten. Aber nein, dort wurde nicht etwa Diebesgut vertickt, es handelte sich um eine Spendenaktion der EWE an die Grundschulen in der Gemeinde.

Das Auto gehört Tönjes Itgen, Schullkoordinator der EWE für den Bereich Cuxhaven und Delmenhorst. Im Gepäck hatte er Hardware im Wert von rund 16000 Euro. „Wir leasen unsere Computer immer für drei bis vier Jahre, dann werden sie aufbereitet und kommen sozusagen taufrisch zu den Schülern“, erklärte er. „Ich komme mir dann immer wie der Weihnachtsmann vor“, sagte er schmunzelnd. „Nur ohne die rote Mütze.“

Zu verdanken ist die Spende Bürgermeister Thorsten Schmidtke und dem EWE-Mitarbeiter Andreas Roshop. Schmidkte erinnerte sich: „Wir trafen uns im Rathaus und Herr Roshop fragte, ob wir an den Schulen Bedarf für Hardware haben. Und siehe da, wir hatten.“ Rektor Hartmut Neumann nahm für die Grundschule in Großenkneten zehn Laptops entgegen. Schulleiter Ulrich Meiners erhielt für Ahlhorn 20 Laptops. „Wir sind jetzt gut ausgestattet“, freute er sich. Auf die neuen Geräte können nun spezielle Programme zur Förderung der Schüler installiert werden, beispielsweise Sprachsoftware für Flüchtlingskinder, die noch kein Deutsch sprechen. Auch für Magrit Janßen, Rektorin der Grundschule Huntlosen, kam die Spende von 16 Desktop-PCs gerade recht. „In unserem Computerraum sind gerade einige kaputt gegangen“, erklärte sie. Auch dort wird die Technik zur gezielten Förderung der Kinder eingesetzt.

Silke Nietfeld, Leiterin der Peter-Lehmann-Schule in Sage, packte vier Laptops und drei Computer in ihr Auto: „Mit den tragbaren Geräten können die Lehrer unsere neuen Whiteboards bedienen und brauchen nicht mehr ihre von daheim mitbringen.“

Erster Gemeinderat Klaus Bigalke bedankte sich für die großzügige Geste der EWE: „In einer solchen Höhe haben wir noch nie eine Spende erhalten.“

fio

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

So funktioniert Virtual Fitness

So funktioniert Virtual Fitness

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Geschichte und Zukunft des Wankelmotors

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

Motorradfahrer verliert bei riskantem Überholmanöver auf der A1 Kontrolle 

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

18-Jähriger im Alfsee bei Bramsche ertrunken

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

Ein Kneipenviertel am Stellmacherplatz?

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

„Schekhan-Markt“ eröffnet neuen Verkaufsraum mit breiterem Angebot

Kommentare