Zwischen Ahlhorner Dreieck und Wildeshausen-West

Nach Unfall mit selbstfahrendem Fahrzeug: Staus auf der A1

Großenkneten - Auf der Autobahn 1 kommt es aktuell zwischen dem Ahlhorner Dreieck und Wildeshausen-West in Richtung Bremen zu Staus. Schuld ist der Unfall einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine. Die Aufräumarbeiten dauern bis in die Mittagsstunden an.

Der 45-jährige Fahrer des Rohrleitungsfahrzeugs kam Dienstagnacht bei dem Versuch einem Tier auszuweichen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Fahrer verletzte sich hierbei leicht.

Die Reinigung der Fahrbahn von den austretenden Betriebsstoffen ist recht aufwendig, so dass derzeit der Verkehr nur über den Standstreifen geleitet werden kann. Es kommt zu Staus bis zu einer Länge von rund fünf Kilometern. Die Aufräumarbeiten dauern bis in die Mittagsstunden an. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Oberhaus beginnt mit Debatte über Brexit-Gesetz

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Meistgelesene Artikel

EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben

EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben

Nach Unfall: Vollsperrung der A29 wieder aufgehoben

Nach Unfall: Vollsperrung der A29 wieder aufgehoben

Von Bulgari bis Vuitton – Vitrinen made in Wildeshausen

Von Bulgari bis Vuitton – Vitrinen made in Wildeshausen

Zwei Alarme für Feuerwehr

Zwei Alarme für Feuerwehr

Kommentare