1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Großenkneten

Radfahrerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Schwerer Unfall in Huntlosen: Eine 50-jährige Radfahrerin wurde schwer verletzt.
Schwerer Unfall in Huntlosen: Eine 50-jährige Radfahrerin wurde schwer verletzt. © dpa

Landkreis – Lebensgefährliche Verletzungen erlitt eine 50-jährige Radfahrerin aus Huntlosen bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 8.05 Uhr, als sie beim Überqueren der Bahnhofstraße in Huntlosen von einem Auto erfasst wurde.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 71-jährige Frau aus dem Landkreis Northeim mit ihrem Auto von der Sannumer Straße kommend in den Kreisverkehr im Ortskern Huntlosen ein. Als sie diesen in Richtung Sandhatten verlassen wollte und auf die Bahnhofstraße abbog, übersah sie eine von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Radfahrerin, die die Querungshilfe zum Überqueren der Bahnhofstraße nutzte.

Nach der Kollision stürzte die Radfahrerin zu Boden, wurde von dem Auto überrollt und etwa 20 Meter mitgeschleift. Beamte der Polizei Großenkneten kamen in diesem Moment auf die Unfallstelle zu und alarmierten unverzüglich den Rettungsdienst.

Die Besatzungen eines Rettungswagens und der Notarzt kümmerten sich vor Ort um die schweren Verletzungen der Radfahrerin. Sie wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in eine nahe gelegene Klinik gebracht.

Für die Zeit des Rettungseinsatzes musste der Bereich der Bahnhofstraße voll gesperrt werden. Die Unfallaufnahme und Sperrmaßnahmen konnten gegen 9.15 Uhr beendet werden.

Drei Verletzte bei Unfall in Dötlingen

Drei Personen wurden am Montag gegen 14.15 Uhr bei einem Unfall in der Gemeinde Dötlingen leicht verletzt. Laut Polizeibericht befuhr ein 70-jähriger Mann aus Celle mit seinem Auto die Wildeshauser Straße in Richtung Neerstedt. In Höhe der Einmündung Stedinger Weg bremste er ab, um nach rechts abzubiegen. Eine 20-jährige Wildeshauserin, die hinter ihm fuhr, bremste ihren Wagen ebenfalls ab. Eine 37-jährige Autofahrerin aus der Gemeinde Dötlingen erkannte das allerdings zu spät und fuhr auf das Fahrzeugheck der Wildeshauserin auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Wagen der 20-Jährigen auf das Auto des Cellers geschoben. Der 70-Jährige sowie seine zwei 40- und 41-jährigen Mitfahrerinnen wurden leicht verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 7.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare