Psychologische Betreuung vor Ort

Pony ertrinkt in Großenkneten: Kinder müssen zusehen

Großenkneten - Ein Pony ist am Dienstag in einem Teich in Großenkneten ertrunken.

„Das Pony steckte im Lehmboden fest und konnte sich selbst nicht befreien“, sagte Sven Hilbert von der Großleitstelle Oldenburg.

Dann sei es ertrunken. Die Feuerwehr konnte das Tier nur noch tot aus dem Wasser bergen. Wie das Tier in den See kam, war zunächst unklar. Einige Kinder, die das Pony kannten und das Unglück beobachteten, wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Johanneum rüstet weiter auf

Johanneum rüstet weiter auf

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Einkaufshilfe für Harpstedter startet

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

Coronakrise ist für Kinder und Jugendliche kein Urlaub

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

LiLi-Servicekino in Bedrängnis: Erst gähnende Leere – nun Not durch Schließung

Kommentare