Update 20.15 Uhr, Zwei Verletzte

Schwerer Unfall auf der A29 bei Großenkneten - Straße wieder frei

Großenkneten - Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 29 in Höhe der Anschlussstelle Großenkneten in Richtung Süden gekommen. Eine Person wurde schwer, eine andere lebensgefährlich verletzt.

+++ Update, 20.15 Uhr: Die Aufräumarbeiten auf der A29 sind abgeschlossen. Die Fahrbahn ist von der Polizei nach mehrstündiger Sperrung wieder freigegeben worden.

Die Autobahn 29 ist ab der Anschlussstelle Wardenburg in Richtung Dreieck Ahlhorner Heide voll gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen, teilt die Polizei am Abend mit.

Ein Kleintransporter ist gegen 16.30 Uhr vermutlich durch einen Reifenplatzer nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Im Fahrzeug befanden sich zwei Insassen. Der 34 Jahre alte Fahrzeugführer wurde schwer verletzt, der 40 Jahre alte Beifahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber wurde eingesetzt, um die Verletzten zu versorgen.

Wir berichten, wenn die Sperrung wieder aufgehoben wurde.

jdw

Verkehrsmeldungen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

50 Jahre Altenpflege aus Familienhand

Kommentare