Selbstbehauptungstraining für Jungs

„Nein, ich will das nicht!“

Gegenüber Ponys lernen die Teilnehmer, sich durchzusetzen.

Großenkneten - Das Selbstbehauptungstraining „Helden Spiele – Jungen Stärken“ für Teilnehmer mit und ohne Behinderungen zwischen acht und zehn Jahren beginnt am Mittwoch, 29. Juni, und dauert bis Freitag, 1. Juli. Veranstalter des jeweils von 10 bis 17 Uhr in Großenkneten stattfindenden Angebotes ist das Jugendamt des Landkreises Oldenburg. Vordergründig stehen dabei Spiel und Spaß auf dem Programm, gleichzeitig werden einige Fähigkeiten vermittelt, die die Jungen gut gebrauchen können: Wer seine Gefühle wahrnimmt und ihnen folgt, wer in angemessener Weise sagen kann „Nein, ich will das nicht!“ und wer weiß, wo er Hilfe findet, wird seltener Opfer von Gewalt und Mobbing, heißt es in der Ankündigung. Diese Inhalte werden den Jungen spielerisch und erlebnisorientiert vermittelt mit einer Menge Spaß und frischer Luft.

Dabei sind die drei Programmtage jeweils gleich aufgeteilt: Am Vormittag trifft sich die Gruppe im Dorfgemeinschaftshaus Großenkneten. Dort wird mit Stockkampf, aber auch mit Übungen und Rollenspielen an den eigenen Selbstbehauptungsfähigkeiten gearbeitet. Am Nachmittag dann haben die Jungen Gelegenheit, das Erarbeitete noch einmal mit neuen Trainingspartnern zu üben: Auf dem Gelände des „Reitvergnügens im Hespenbusch“ stehen die Ponys als geduldige und an einigen Stellen auch etwas störrische Übungspartner zur Seite.

Die Teilnahme kostet 90 Euro. Anmeldungen und Rückfragen nimmt das Jugendamt unter Tel. 04431/85323 oder per E-Mail an jugendschutz@oldenburg-kreis.de entgegen.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Tiere nach Bergedorf, Polizei zieht um

Tiere nach Bergedorf, Polizei zieht um

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Unfall in Kirchseelte: Drei Schwerverletzte

Zwei Alarme für Feuerwehr

Zwei Alarme für Feuerwehr

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Kommentare