Dreitägiges Fest in Großenkneten 

Michael Muhle neuer Bundesschützenkönig

Das Bundesschützenkönigshaus: Justin Paustian, Florian Bartezko, Justin Behling, Sasha Behling, Jannis Wolf und Marvin Paustian (vorne von links) sowie Janine Gehlenborg, Dennis Jähnke, Franziska Jütting, Egon Stigge, Michael Muhle, Jörg Muhle, Anja Meyer, Elke Dehn und Erika Albrecht (hinten von links). - Foto: Beumelburg

Großenkneten - Michael Muhle aus Sage hat sich den Königstitel des Schützenbundes Lethe-Huntestrand mit 48 Ringen (im Stechen mit 26) geholt. Begleitet wird er von Egon Stigge als erstem und Jörg Muhle als zweitem Adjutanten. Lange wurde die Bekanntgabe des neuen Bundeskönigshauses geheim gehalten, denn der Wettbewerb war bereits im April unter den Schützenvereinen Ahlhorn, Großenkneten, Lüerte-Holzhausen, Sage und Steinloge ausgetragen worden. Im Rahmen des Bundesschützenfestes in Großenkneten wurden die Majestäten am Sonntag verkündet.

Mit 48 Ringen setzte sich Elke Dehn vom Schützenverein Lüerte-Holzhausen durch und wurde Bundeskönigin. Zusammen mit Anja Meyer (erste Adjutantin) und Erika Albrecht (zweite Adjutantin) wird sie für ein Jahr lang die Regentschaft übernehmen.

Ebenfalls groß war der Jubel, als bekanntgegeben wurde, dass Dennis Jähne aus Großenkneten mit 90 Ringen (im Stechen mit 25) neuer Bundesjuniorenkönig ist. Er war etwas besser als Janine Gehlenborg und Franziska Jütting vom SV Lüerte-Holzhausen, die nun seine Adjutantinnen sind.

Beim Wettbewerb um das Schülerkönigshaus überzeugte Florian Bartezko mit 92 Ringen (25 im Stechen). Ihm stehen Justin Paustian vom SV Sage (erster Adjutant) und Justin Behling vom SV Großenkneten (zweiter Adjutant) zur Seite. Mit 80 Ringen (22 im Stechen) holte sich Jannis Wolf vom SV Großenkneten die Jugendkönigskette, und Sasha Behling vom SV Großenkneten gelang der Sprung zum ersten Adjutanten. Zweiter Adjutant wurde Marvin Paustian vom SV Sage.

Der Vorsitzende des Schützenvereins Großenkneten, Günther Behrens, zeigte sich über den Verlauf des dreitägigen Fests erfreut, bemängelte jedoch die negative Tendenz der Mitgliederzahlen. „Leider sind diese seit Jahren rückläufig, und wir müssen in den Vereinen versuchen, gerade die Jugend für den Schießsport zu gewinnen.“ - jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare