Lückenfüller hebt in Ahlhorn ab

Polnische „M28 Skytrucks“ transportieren Fallschirmjäger

+
Dieser „Skytruck“ startete in dieser Woche das erste Mal vom ehemaligen Fliegerhorst in Ahlhorn. Er transportiere Fallschirmjäger.

Ahlhorn - Mit einem polnischen „M28 Skytruck“ sind nun erstmals Soldaten des Fallschirmjägerregiments 31 aus Seedorf vom ehemaligen Fliegerhorst Ahlhorn abgehoben. Das Flugzeug kann bis zu 21 Personen an Bord nehmen.

Die Bundeswehr hat zwei dieser nahezu neuwertigen Turbopropellermaschinen für die nächsten gut dreieinhalb Jahre von einem Magdeburger Unternehmen gemietet, um eine Lücke zu schließen. Denn der Einsatz der sonst vorrangig genutzten, aber inzwischen in die Jahre gekommenen Luftwaffentransporter Transall C-160 ist nicht günstig. Auch ist das Nachfolgemodel der Transall, der A400M, immer noch nicht vollständig für das Absetzen von Fallschirmspringer zugelassen. Zudem können die beiden „Skytrucks“ mit ihren 2 200 PS, den robusten Fahrwerken und den Niedrigdruckreifen von nahezu jedem Untergrund aus starten.

Bevor die Flugzeuge für den militärischen Sprungbetrieb zugelassen werden konnten, ließ die Bundeswehr noch einige Änderungen im Innenraum vornehmen. Eine Lichtanlage, Klappsitze und verlängerte Sicherheitsgurte wurden eingebaut. Bei einer Kabinenhöhe von 1,72 Meter ist die Maschine insbesondere für größer gewachsene Springer allerdings sehr gewöhnungsbedürftig. Dennoch zeigten sich die Militärs in Ahlhorn alles in allem zufrieden mit der Maschine.

Abheben wollen ab dem 25. März auch wieder die in Staatsforsten (Landkreis Cloppenburg) beheimateten zivilen Springer der Fallschirmsportgruppe Wildeshausen. „Wir werden uns wie immer gut vertragen“, ist sich der militärische Flugleiter, Stabsfeldwebel Matthias Ziegler aus Sandkrug, sicher und lobt die inzwischen langjährige Kooperation der Bundeswehr mit dem Verein, dessen Mitglieder zu großen Teilen aus den Landkreisen Oldenburg und Cloppenburg kommen.

Fallschirmspringer werden auch am 9. Juni in Oldenburg zum Einsatz kommen, wenn im Rahmen der bundesweiten Aktion „Tag der Bundeswehr“ die Henning-von-Treskow-Kaserne ihre Tore öffnet. 

hw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Summer Sounds“ in Bremen 

„Summer Sounds“ in Bremen 

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Beachvolleyball-Tunier in Rethem

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Meistgelesene Artikel

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Teurer Brandschutz: 600.000 Euro mehr für Umzug der Polizei

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall in Dötlingen: 50-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Frau verhindert durch Bremsung schweren Verkehrsunfall

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Moto-Cross-Club gibt Vollgas beim Kauf der Rennstrecke

Kommentare