Kirchenchor und Fußballer kooperieren

Interkulturelles Festival in Ahlhorn geplant

Teile des Kirchenchors und die Fußballer des ASV trafen sich, um Details zu besprechen. - Foto: Beumelburg

Ahlhorn - In Kooperation mit den Fußballern des Ahlhorner SV möchte der katholische Herz-Jesu-Chor am Sonnabend, 15. Oktober, von 15 bis 18 Uhr im Hans-Jürgen-Beil-Stadion in Ahlhorn ein interkulturelles Festival veranstalten, das unter der Prämisse „Bündnis durch Musik und Sport“ steht. „Wir möchten nun mit dieser Kooperation den Versuch starten, ein Fest mit Musik und Tanz auf die Beine zu stellen. Denn Sport, Musik und Kultur verbinden alle Nationen“, sagte Maria Wübbeler vom Chor.

Mit dabei ist eine syrische Musikgruppe aus Wildeshausen unter der Leitung von Seham Cercur. Zusammen mit ihrer Tochter Gana sowie Zilan Karaca bereitet Seham Cercur die Musiker im Mehrgenerationenhaus in Wildeshausen vor. Auch Bassam Alomak, der seit zwei Jahren in Großenkneten lebt, und Khaled Ali aus dem Irak wollen ihren musikalischen Beitrag mit landestypischer Musik leisten. Die Organisatoren rechnen mit bis zu zehn Nationen, die sich beteiligen. Neben dem katholischen Kirchenchor selbst haben bereits einzelne Musiker ihr Kommen zugesagt.

Für die Kooperation mit dem Sportverein sprachen dessen Infrastruktur, die Musiker werden auf der Stadiontribüne spielen, und die bisherigen Bemühungen des ASV um die Integrationsarbeit. Der Eintritt soll kostenlos sein. 

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maritime Woche in Bremen

Maritime Woche in Bremen

Jazz und Blues Nacht in Verden

Jazz und Blues Nacht in Verden

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Mit wem regiert Merkel und wie stark wird die AfD?

Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

Deutschland hat die Wahl: Impressionen von der Bundestagswahl 2017

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare