Landrat: „Ergebnis macht uns Sorgen“

Elf Infizierte im Seniorenzentrum Großenkneten

Die Zahl steigt: Die Probennahme ergab elf Infizierte im Seniorenzentrum Großenkneten. symbolfoto: dpa
+
Die Zahl steigt: Die Probennahme ergab elf Infizierte im Seniorenzentrum Großenkneten.

Großenkneten – Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenzentrums Großenkneten ist von vier Personen am Wochenende auf elf gestiegen. Das teilte das Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg am Freitag mit. Es hatte in der Einrichtung eine erneute Probennahme veranlasst.

Derzeit sind acht Bewohner und drei Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet. Weitere Testergebnisse stehen aber noch aus, so der Pressesprecher des Landkreises, Oliver Galeotti.

„Das Ergebnis ist schlecht und macht uns Sorgen. Es zeigt aber auch, dass weiterhin Infektionen nicht auszuschließen sind. Die Inkubationszeit abzuwarten und erneut zu testen, ist darum so wichtig“, erklärte Landrat Carsten Harings am Freitag.

Alle Bewohner und alle Mitarbeiter gelten als Kontaktpersonen ersten Grades. Darum ist für alle eine 14-tägige Quarantäne verordnet worden.

Die negativ getesteten Bewohner sind in Einzelzimmern untergebracht. Die Quarantäne bedeutet für alle den Verbleib auf dem Zimmer. Alle Mitarbeiter haben sich zu Hause strikt von den Mitbewohnern getrennt aufzuhalten. Wegen dringender Unabkömmlichkeit zu Sicherstellung der Pflegeversorgung wird vom Gesundheitsamt eine Aussetzung der häuslichen Isolierung (Quarantäne) für die Arbeitszeit ausgesprochen. Diese bezieht sich rein auf den Arbeitsweg und die Arbeitszeit. Etwaige andere Aktivitäten in der Freizeit sind in der Quarantäne nicht erlaubt.

Tägliche Temperaturkontrolle wegen Corona nötig

Die mehrmals tägliche Symptom- und Temperaturkontrolle bei allen Bewohnern und Mitarbeitern wird fortgeführt. Dabei orientieren sich Gesundheitsamt und Einrichtung an den Vorgaben und Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Alle Mitarbeiter haben in der Einrichtung dauerhaft Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen im Landkreis Oldenburg beträgt aktuell 225 bestätigte Fälle (inklusive genesener und verstorbener Personen) einer Covid-19-Erkrankung, hervorgerufen durch das Virus Sars-CoV-2. Von dieser Gesamtzahl gelten aktuell 196 Personen als wieder genesen. Zehn Personen sind verstorben. Somit gibt es derzeit 19 bestätigte an Covid-19-Erkrankte – nicht zu verwechseln mit der Gesamtzahl der bislang bestätigten Infektionen seit Beginn der Pandemie – im Landkreis Oldenburg.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

"Wurm drin": Vettel-Frust bei Neustart - Bottas gewinnt

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Wolfsburgerinnen nehmen jetzt das Triple ins Visier

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

FC Bayern krönt sich gegen Leverkusen zum Doublesieger

Meistgelesene Artikel

Hilfe – lokal und international

Hilfe – lokal und international

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

39 Kinder werden am Dienstag getestet - Geestland-Quarantäne gilt für alle Mitarbeiter und Haushaltsangehörige

Todesfalle für einen Feldhasen

Todesfalle für einen Feldhasen

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Einzelhandel: Ja zum neuen Standort

Kommentare