45-köpfige Reisegruppe macht sich auf den Weg nach Suprasl 

Großenkneten will Partnerschaft mit Polen vertiefen

Die Reisegesellschaft aus Großenkneten vor der Abfahrt. - Foto: Beumelburg

Großenkneten/Suprasl - Eine 45-köpfige Abordnung aus der Gemeinde Großenkneten hat sich am Donnerstag auf den Weg nach Suprasl ins Nachbarland Polen gemacht, um dort den Vertrag zur offiziellen Begründung der Städtepartnerschaft zu unterzeichnen – beide Kommunen sind schon seit Jahren durch gegenseitige Besuche und Aktionen verbunden.

Zu der Reisegruppe gehören Vertreter aus Vereinen, Schulen, Verwaltung und Gemeinderat. Auch Bürgermeister Thorsten Schmidtke macht die knapp 1.200 Kilometer lange Fahrt per Reisebus gen Osten mit. Laut dem polnischen Fremdenverkehrsamt ist die zwischen Bialystok und der weißrussischen Grenze gelegene Kleinstadt Suprasl (rund 4 650 Einwohner) einer von zwei Kurorten der Woiwodschaft Podlaskie (Podlachien).

„Im 16. Jahrhundert um ein orthodoxes Kloster herum entstanden, besticht der Luftkurort durch die wunderschöne Lage in einem der größten polnischen Landschaftsparks und seine reizvollen Sehenswürdigkeiten“, wirbt das Amt für die Gegend.

Von dieser wollen die Besucher aus dem Landkreis Oldenburg natürlich auch einige in Augenschein nehmen. Das Programm sieht unter anderem eine Besichtigung der Ortschaft Tykocin-Kiermusy, eine Filmvorführung mit dem Titel „Suprasl – das polnische Fenster auf die Schweiz“, einen Besuch des Ikonen-Museums sowie die Teilnahme an einem lokalen Fest inklusive der „Kartoffelkuchen-Weltmeisterschaft“ vor.

Am Montag fahren die deutschen Gäste wieder zurück in die Gemeinde Großenkneten. Mit vielen neuen Eindrücken und vielleicht auch neuen Freundschaften sowie interessanten Eindrücken im Gepäck. - bor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Mallorca: Groß-Demonstration gegen "Sauftourismus"

Schwerer Unfall auf der B75

Schwerer Unfall auf der B75

Meistgelesene Artikel

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

„Hejo, spann den Wagen an“ erklingt aus 1000 Kinderkehlen

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Unfall mit drei Schwerverletzten auf der A29

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

Schwerer Lkw-Unfall auf der A29 bei Wardenburg - kilometerlange Staus

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

„Das wird für uns eine regelrechte Materialschlacht“

Kommentare