Streit eskaliert am Bahnhof Ahlhorn

Gezielte Tritte gegen den Kopf

Ahlhorn - Ein Streit um zu laute Musik in einem Zug der Nordwestbahn ist am Bahnhof in Ahlhorn eskaliert: Zwei junge Männer traten laut Bundespolizei gezielt gegen den Kopf und Oberkörper eines am Boden liegenden Mannes. Die Beamten suchen nun Zeugen für den Vorfall, der sich bereits am Sonnabend, 16. September, gegen 0.30 Uhr ereignet hatte.

Auf der Fahrt von Oldenburg nach Cloppenburg hatte sich ein Pärchen aus Ahlhorn, ein 49-Jähriger und eine 52-Jährige, in eine Vierersitzgruppe gesetzt. Schräg gegenüber sollen drei junge Männer ebenfalls in einer Vierergruppe Platz genommen haben. Während der Zugfahrt hatte das Trio dann sehr laute Musik gehört. Nachdem die 52-Jährige die Männer gebeten hatte, die Lautstärke etwas nach unten zu regulieren, reagierten diese verbal ungehalten. „Die Frau musste sehr unflätige Äußerungen durch das Trio zur Kenntnis nehmen“, heißt es im Polizeibericht.

Polizei sucht Hinweise

Nach dem Ausstieg in Ahlhorn stellte der erboste 49-Jährige die Männer noch auf dem Bahnsteig zur Rede. Im weiteren Verlauf kam es dann zu einem Handgemenge zwischen ihm und zwei Personen des Trios, und der Ahlhorner stürzte. „Die beiden Männer mit südländischem Erscheinungsbild traten dann mehrfach gezielt gegen den Kopf und Oberkörper des Gestürzten“, so die Polizei. Der dritte Mann des Trios sei hinsichtlich der Attacken nicht in Erscheinung getreten. Nachdem die 52-jährige Begleiterin die Beamten und den Rettungsdienst verständigt hatte, flüchtete das Trio.

Die drei Männer werden wie folgt beschrieben: Die beiden Personen mit südländischem Erscheinungsbild sollen etwa 18 bis 22 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Sie sollen dunkle Turnschuhe, Kapuzen-T-Shirts und Jogginghosen getragen haben. Die Männer mit athletischer Figur sollen gepflegte, schwarze und kurz geschnittene Vollbärte getragen und „gebrochenes Deutsch“ gesprochen haben. Die dritte Person des Trios ist vermutlich Deutscher, 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, hatte kurze blonde Haare und war mit dunklem Poloshirt und dunkler Hose bekleidet. Die Beamten nehmen Hinweise unter Tel. 0441/218380 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Politik regt Wohnungen oder Hotel über dem Rewe-Markt an

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Alt-Wildeshausen aus der Vogelperspektive betrachten

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Pater Michael Padupurackal aus Indien kommt in Harpstedt gut an

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Elf Millionen Euro Strafe für Geestland

Kommentare