Nabu fordert konsequente Schutzmaßnahmen für die Ahlhorner Fischteiche

„Fünf vor zwölf für das Tafelsilber des Naturschutzes“

Abfischen an den Fischteichen in Ahlhorn.
+
Abfischen an den Fischteichen in Ahlhorn.

Ahlhorn – Der Naturschutzbund (Nabu) Oldenburger Land unterstützt Mahnungen des Forstamtes für den Schutz der Ahlhorner Fischteiche. Wie die Naturschützer in einer Pressemitteilung schreiben, müssten endlich konsequente Schutzmaßnahmen ergriffen werden, um das 437 Hektar große Naturschutzgebiet zu retten.

„Es ist später als fünf vor zwölf für dieses Tafelsilber des Naturschutzes“, wird der Nabu-Vorsitzende Hartmut Drebing darin zitiert. Er könne jeden Satz unterstreichen, der dazu vom Forstamt bei einer Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses der Gemeinde Dötlingen gesagt worden sei. „Die dramatischen Entwicklungen in diesem Gebiet, das durch mehr als 200 beheimatete Vogelarten, viele gefährdete Amphibien-, Fledermaus- und vor allem auch Pflanzenarten gekennzeichnet ist, müssen das Land zum schnellstmöglichen Handeln antreiben“, erklärt Drebing.

Wie andere Naturschutzverbände auch, fordere der Nabu dieses bereits seit Jahrzehnten ein – seit den 70er Jahren. „Die schleichende Zerstörung des Naturschutzgebiets durch die Intensivlandwirtschaft oberhalb dessens muss sofort gestoppt werden. Sonst werden Rothalstaucher und Schellente ebenso wie viele andere Arten dort keine Zukunft haben“, führt Drebing in der Mitteilung weiter an. Es müsse zu Extensivierungen und auch von Dünger- und Nitrateinträgen völlig freizuhaltenden Bereichen im Oberlauf der Lethe bis in deren Quellbereiche kommen.

Ahlhorner Fischteiche sind zu schützende Bereiche

Drebing weist darauf hin, dass die Ahlhorner Fischteiche Teil eines sogenannten FFH-Gebiets, also eines nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie zu schützenden Bereichs seien. „Das ist die höchste Schutzkategorie in der EU.“

Es habe sich bereits gezeigt, dass Deutschland bislang den Verpflichtungen zum Erhalt der FFH-Gebiete in einem guten Zustand nicht in genügendem Sinne nachkomme, kritisiert der Nabu Oldenburger Land. „Im Hinblick auf die Ahlhorner Fischteiche zeige sich, dass sich deren Zustand als Teil des Schutzgebietes stetig verschlechtert habe, ohne, dass die zuständigen Behörden ihren Verpflichtungen nachgekommen seien.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen

Backshop soll und muss noch umziehen
Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer

Existenzbedrohend für Hausbauer
Leitungen und Fachkräfte wegen Corona am Limit

Leitungen und Fachkräfte wegen Corona am Limit

Leitungen und Fachkräfte wegen Corona am Limit
Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall mit Kranwagen: 78-jähriger Wildeshauser lebensgefährlich verletzt

Kommentare