Flugplatzjubiläum: Besucher können zwei besondere Luftfahrzeuge besichtigen

„Teppichklopfer“ und „Lastesel“ kündigen ihren Besuch in Ahlhorn an

+
Gratulanten aus dem bayerischen Landsberg reisen mit einem Bell-Helikopter zum Flugplatzjubiläum in Ahlhorn an und gewähren einen Blick hinter die Kulissen.

Ahlhorn - Zwei weitere Attraktionen kündigt die „Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn“ für die Jubiläumsveranstaltung am 11. und 12. Juli an: Die Bundeswehr entsendet zu diesem Anlass einen Hubschrauber des Modells Bell UH1D und das große Transportflugzeug Transall C-160. Beide Luftfahrzeuge können Besucher des Festes an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr ausführlich unter die Lupe nehmen.

Der Bell-Helikopter, der wegen seiner klopfenden Geräusche im Volksmund gern als „Teppichklopfer“ bezeichnet wird, ist im bayerischen Landsberg stationiert. Eine vier-köpfige Crew macht sich mit der fast 50 Jahre alten Maschine vom dortigen Bundeswehrstandort aus auf den Weg nach Ahlhorn. Dort waren zu Höchstzeiten zwischen 1971 und 1993 bis zu 100 Maschinen dieses Typs gleichzeitig auf dem ehemaligen Fliegerhorst untergebracht.

Der zweite „Ehrengast“ stammt aus Schleswig-Holstein, wird vom dortigen Lufttransportgeschwader 63 gesteuert und von höchster Stelle entsendet: Das Bundesministeriums der Verteidigung in Berlin unterstützt damit die „Geburtstagsfeier“ des Flugplatzes. Die Transall C-160 gilt als „Lastesel der Luftwaffe“.

Allein einen äußeren Blick auf die Maschine werfen zu können, ist im Oldenburger Land höchst selten. In Ahlhorn haben Gäste nun sogar die Möglichkeit, die Maschine über die Landeklappe zu betreten und von Innen in Augenschein zu nehmen.

hw

Mehr zum Thema:

Polizei nimmt sieben Personen fest

Polizei nimmt sieben Personen fest

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Stadt, Land, Fluss rund um Hameln

Meistgelesene Artikel

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Geflügelpest kehrt in den Landkreis zurück

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Eisenbahntragödie forderte 1957 vier Menschenleben

Kommentare